Ein Messenger für Alle: ICQ bringt SMS Killer-App für mobile Endgeräte

App ermöglicht plattformübergreifende und kostenlose Kommunikation zwischen Telefonbuchkontakten sowie Freunden bei ICQ, Facebook und Google Talk

(PresseBox) ( München/Tel Aviv, )
ICQ hat seine beliebte Messaging App für Android- und iOS-Geräte komplett überarbeitet und weit mehr als nur eine kostenfreie Alternative zur traditionellen SMS geschaffen: Mit dem neuen ICQ Messenger bietet das Unternehmen einen umfassenden Push-Nachrichtendienst, der neben der Kommunikation mit Telefonbuchkontakten auch das Chatten und Versenden von Nachrichten zwischen den verschiedenen Plattformen ICQ, Facebook sowie Google Talk erlaubt - und das gratis. Auf diese Weise lassen sich hohe Kosten, die sonst beim Versand von SMS entstehen können, effektiv einsparen. Die App steht ab sofort im iTunes App Store sowie ab dem 22. Dezember im Android Market zum kostenlosen Download bereit.

Parallel zum anhaltenden Boom mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablets werden Messenger-Dienste als SMS-Ersatz in Deutschland immer beliebter. Anders als manche Alternativen hat der neue ICQ Messenger tatsächlich das Zeug zum SMS Killer. Die mobile Anwendung dient als zentrale Schnittstelle zwischen verschiedenen sozialen Netzwerken. Dadurch können Nutzer mit ihren ICQ-Kontakten sowie Facebook- und Google Talk-Freunden über eine einzige App per Instant Messaging und Textnachricht kommunizieren. Der Clou daran: Die Push-Funktion von ICQ schickt neue Nachrichten direkt auf das Display - eine permanente Internetverbindung vorausgesetzt. Damit wird ICQ zum kostenlosen SMS-Ersatz*.

Schnell angemeldet und das persönliche Telefonbuch inklusive

Ein weiteres attraktives Feature des neuen ICQ Messengers ist, dass sich die App bei Nutzung mit einem Smartphone mit dessen Adressbuch synchronisieren lässt. Die dort abgelegten Kontakte, die ebenfalls bei ICQ registriert sind, können nun zur persönlichen "ICQ-Kontaktliste" des Smartphonebesitzers hinzufügt werden. Dadurch besteht die Möglichkeit, neben der Kommunikation über verschiedene soziale Netzwerke hinweg auch die gewohnten Telefonfunktionen wie SMS-Schreiben oder Kontakte anrufen direkt aus dem ICQ Messenger heraus zu nutzen.

Die Anmeldung für den ICQ Messenger ist einfach und unkompliziert: Wer den neuen Dienst nutzen möchte, kann sich mit seiner Handynummer registrieren und einloggen. Somit entfallen längeres Registrieren und Account-Anlegen.

Der universelle Bote, der verbindet

Die neue ICQ App ist die optimale Verbindung aus persönlichem Kommunikations-Tool der Nutzer und ihrer Social-Network-Aktivitäten. So erhalten sie auch direkt neben der Kontaktliste einen separaten Reiter mit Status-Updates ihrer Freunde aus verschiedenen sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Youtube in Echtzeit.

Moshe Kigler, Vice President Products bei ICQ sagt: "Mit der Einführung der neuen ICQ App können unsere Nutzer mit allen ihren Kontakten in Verbindung bleiben, ganz gleich, ob sie dies über ihr Mobiltelefon oder den PC tun. Mit einer einzigen mobilen App ist nun nahezu ihr gesamter Kontaktkreis erreichbar. Das erleichtert die soziale Kommunikation erheblich und macht sie zudem auch richtig günstig - denn Gebühren pro Nachricht wie beim SMS-Versand fallen hier nicht an."

Unter www.icq.com gibt es ICQ auch für andere Plattformen zum kostenlosen Download.

* Es können - je nach Telefonvertrag der Nutzer - Kosten für den Datentransfer anfallen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.