BGW aktualisiert 13 Liegenschaften auf B-CON.net

(PresseBox) ( Hoppstädten-Weiersbach, )
Die ICONAG-Leittechnik GmbH rüstet alle B-CON Bestandssysteme der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) auf BCON.net um. Hierbei werden 13 Liegenschaften bundesweit auf die neue Softwareplattform B-CON.net angehoben. Die Planung hat das Büro FGS - Architektur und Facilitymanagement - in Zusammenarbeit mit dem technischen Planungsbüro Alhäuser + König übernommen. Frau Hinsen, Geschäftsführerin des Büros FGS, kennt sämtliche B-CON-Projekte des Betreibers und schätzt die einfache Bedienung und die hohe Zuverlässigkeit des Produktes. Bei den Überlegungen, die Software zu aktualisieren, hat man sich direkt wieder für den bereits bewährten Software-Standard B-CON entschieden.

Derzeit betreibt der Kunde historisch gewachsene Anlagen und damit verbunden einen Systemmix unterschiedlichster Softwarestände. Hierzu zählen Bestandssysteme aus dem Jahr 1999 bis hin zu Systemen aus den Jahren 2004 und später. Der Schwerpunkt der Anwendung liegt auf der Visualisierung der Gefahrenmeldeanlage, der Beleuchtungssteuerung(KNX) sowie der HLK-Systeme unterschiedlichster Hersteller. B-CON übernimmt hier die komplette Störmeldeverarbeitung und -weiterleitung an die jeweiligen Meldeempfänger per SMS oder e-Mail. Dabei werden sämtliche anlagenspezifischen Funktionen und Nutzeraktivitäten in einer Datenbank historisiert und archiviert.

Mit der Umstellung auf die neue Softwareplattform B-CON.net verfolgt die BGW das Ziel, zukünftig alle Bestandssysteme auf eine moderne Leitzentrale aufzuschalten. Dabei hat man sich für den "de-facto Standard" im Bereich der Gebäudeautomation, Openess, Productivity & Collaboration - kurz OPC - entschieden. Diese Softwareschnittstelle wird von allen gängigen Herstellern der Elektro-, MSR- sowie HLSTechnik zur Verfügung gestellt und bietet ein Höchstmaß an Kompatibilität der Gewerke untereinander.

Dabei sollte der Anwender die gewohnte Systemumgebung weiterhin vorfinden und nach Umstellung die Anlage nach wie vor ohne große Umstellungen bedienen können. Durch den Einsatz von B-CON.net erwartet der Auftraggeber eine max. Transparenz aller angeschlossenen Systeme, und durch die entsprechende Gatewayfunktion, welche die Software von Hause aus mitbringt, selbstverständlich auch einen energieeffizienten Gebäudebetrieb.

Durch die neue Systemarchitektur von B-CON.net steht es dem Kunden frei, zukünftig seine Liegenschaften auf das von ICONAG zur Verfügung gestellte FM-Portal aufzuschalten, und damit alle Liegenschaften über das Internet zu überwachen oder gar fernzubedienen.

Die Standardisierte Benutzeroberfläche, die für alle Liegenschaften "gleich" gehalten ist, ermöglicht eine einfache Navigation und Anlagenbedienung.
Seitens der Betreiber ist man sich sicher, mit B-CON.net eine Softwareplattform gewählt zu haben, die allen Anforderungen heute, mittel- und langfristig gerecht wird.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.