Icon Polymer schliesst sich mit Elitetechnikern der NASA zusammen

Icon festigt seine Position in der weltweiten Luftraumfahrtbranche im Rahmen eines Vertrags

Retford, (PresseBox) - Die Icon Polymer Group, einer der weltweit wichtigsten Zulieferer der führenden Luftraumfahrtunternehmen, hat die Linzenzvertragszeichnung mit der National Aeronautics and Space Administration (NASA) erfolgreich zum Abschluss gebracht. Durch den Vertrag erhält Icon Zugang zu Materialien mit einer hervorragenden Leistung. Darüber hinaus wird dem Unternehmen ermöglicht, Forschungsarbeiten zu innovativen Anwendungen zu betreiben.

Icon zählt zu den wenigen Organisationen außerhalb der USA, die einen solchen Vertrag unterzeichnen konnten - ein weiterer Beweis für die globale Präsenz des Unternehmens und seine Position als innovativer Zulieferer von fortschrittlichen Materialien, Technologien und Komponenten innerhalb der Luftraumfahrtbranche.

Calvin Tan, Chief Technology Officer von Icon, ist für das Forschungsprogramm verantwortlich und wird künftig mit weltweit führenden Forschungsmitarbeitern der NASA zusammenarbeiten. Er erklärte dazu Folgendes: "Unsere Kunden erwarten, dass ihr Zulieferer über das Know-how und die nötige Erfahrung im Bereich modernster Ingenieuranwendungen verfügt. Das Forschungsprogramm stellt uns eine Plattform bereit, mit der die Kunden von Icon ihre Geschäftsziele umsetzen können."

Dr. Rheal Turcotte, Partnership Manager bei NASA-Langley meinte dazu: "Da Icon als wichtiger Zulieferer von Unternehmen der zivilen und militärischen Luftfahrtindustrie fungiert, freuen wir uns, dass die NASA Technologien entwickelt hat, die künftig auf den Markt kommen. Wir sind der Ansicht, dass Icon die notwendige Erfahrung und das entsprechende Engagement mitbringt, um gute Erfolge verbuchen zu können. Wir freuen uns, gemeinsam mit Icon erfolgreich an der umfassenden Umsetzung eines Technologietransfers zusammenzuarbeiten, von dem die Gesellschaft in Form von optimierter Leistung und Sicherheit bei kritischen Luftraumfahrtkomponenten und -systemen profitieren wird."

Die Verbindung zur NASA stellt einen weiteren Eckpunkt innerhalb von Icons technologischen Verpflichtungen gegenüber seinen Kunden dar. Das Unternehmen arbeitet mit diversen akademischen Einrichtungen im Rahmen mehrerer Programme an der Entwicklung von Technologien zusammen, die von weltweit führenden Unternehmen der Luftraumfahrtbranche benötigt werden.

Tim Pryce, Chief Executive Officer von Icon Polymer, fügte dem noch hinzu: "Icon konnte starke Beziehungen zu seinen Kunden aufbauen, da der Ansatz des Unternehmens auf einem umfassenden Verständnis von deren Anwendungen basiert. So können wir sämtliche Produkt- und Geschäftsanforderungen unserer Kunden erfüllen. Derzeit bauen wir eine technologische Basis auf, um den steigenden Anforderungen unser Kunden nach einfallsreichen, designorientierten, durchdachten Lösungen gerecht werden zu können. Dieser Vertrag wird uns ermöglichen, weiterhin in Kooperation mit unseren Kunden innovative Materialtechnologien zu entwickeln."

Weitere Informationen finden Sie auf www.iconpolymer.com.

ICON POLYMER LTD

Die Icon Polymer Group liefert mit ihrer innovativen Nutzung der Polymertechnologie kundenspezifisch gestaltete Lösungen an hochrangige Unternehmen auf der ganzen Welt.

Mit Fertigungsstätten in Retford, Grafschaft Nottinghamshire, und Burton-on-Trent, Staffordshire, exportiert das Unternehmen in mehr als 30 Länder.

Die Icon Polymer Group unterstützt zahlreiche OEM-Plattformen mit Komponenten für internationale Eisenbahnanwendungen, für zivile und militärische geländegängige Fahrzeuge wie auch zivile und militärische Luftfahrzeuge.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.