13 neue Schulen in das MINT-EC-Netzwerk aufgenommen

Brossardt: "Wirtschaft braucht hochqualifizierte MINT-Nachwuchskräfte"

(PresseBox) ( Regensburg, )
2013 hat der Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e. V. (MINT-EC) in Kooperation mit den bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbänden bayme vbm sowie der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. die MINT-Excellence-Initiative an bayerischen Gymnasien zur Fachkräftesicherung gestartet. Bereits im ersten Projektjahr konnte das Netzwerk von sieben auf 15 Schulen ausgebaut werden. Im Rahmen des ersten bayerischen Regionalforums MINT100 des MINT-EC am Goethe-Gymnasium in Regensburg nahmen Dr. Christoph Prechtl, Leiter der Abteilung Bildungspolitik bei bayme vbm vbw, Kultusstaatssekretär Georg Eisenreich und MINT-EC Vorstandsvorsitzender Wolfgang Gollub weitere 13 Schulen in das bundesweite MINT-EC-Netzwerk auf.

"Die bayerische Wirtschaft braucht hochqualifizierte MINT-Nachwuchskräfte. Bereits im Jahr 2020 werden mehr als 230.000 Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt in Bayern fehlen. Dies geht aus der vbw Studie 'Arbeitslandschaft 2035' hervor. Um diesem Mangel entgegenzuwirken, benötigen wir schon in den Schulen Programme, die früh die Begeisterung junger Menschen für Technik fördern. Ein vitales Netzwerk starker MINT-Schulen ist eine hervorragende Voraussetzung hierfür", erklärte bayme vbm vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt anlässlich der Aufnahme von 13 neuen Schulen in das MINT-EC-Netzwerk.

"Ich freue mich, dass bayerische Schulen für ihre beispielhafte Arbeit in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ausgezeichnet werden. Sie fördern in besonderem Maße die Talente der jungen Menschen und leisten so einen wichtigen Beitrag, um ihnen sehr gute Zukunfts- und Berufschancen zu eröffnen. Damit wird auch die Innovationskraft im Land gestärkt und eine Grundvoraussetzung für weiteren wirtschaftlichen Erfolg geschaffen", betonte Kultusstaatssekretär Georg Eisenreich bei der Veranstaltung.

Wolfgang Gollub, Vorstandsvorsitzender des MINT-EC, erläuterte: "Innerhalb von zwei Jahren hat sich die Präsenz Bayerns im nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC vervierfacht. Diese leistungsstarken Schulen werden wichtige Impulse geben und das MINT-EC-Netzwerk weiter stärken."

Folgende bayerische Schulen wurden 2014 in das Netzwerk aufgenommen:

Friedrich-Dessauer-Gymnasium, Aschaffenburg; Gymnasium Berchtesgaden; Gymnasium Ottobrunn; Hanns-Seidel-Gymnasium, Hösbach; Josef-Hofmiller-Gymnasium, Freising; Karl-Ernst-Gymnasium, Amorbach; Luisenburg-Gymnasium, Wunsiedel; Martin-Behaim-Gymnasium, Nürnberg; Ortenburg-Gymnasium, Oberviechtach; Otto-Hahn-Gymnasium, Marktredwitz; Rupprecht-Gymnasium, München; St.-Gotthard-Gymnasium, Niederalteich; Willstätter-Gymnasium, Nürnberg.

Damit gehören 212 Schulen - darunter 28 bayerische Schulen - dem Excellence-Netzwerk an.

Nähere Informationen zum MINT-EC finden Sie hier: www.mint-ec.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.