ViiF erhält Venture Capital Finanzierung

Neuhaus Partners, VC Fonds Berlin und Business Angels beteiligen sich

Berlin, (PresseBox) - .
- Venture Capital-Gesellschaften setzen auf Mobile Entertainment
- Mobile Video Community ViiF.ebot am Start

Ab Oktober wird die Mobile Video Community ViiF mit dem verbraucherfreundlichsten Modell im Bereich Mobile Entertainment an den Start gehen. Das Ziel der Gründer von ViiF ist es, ein Mobile Video-Erlebnis zu schaffen, das bei den Aspekten Preis-Transparenz, Usability und somit auch Spaßfaktor in Europa bisher einzigartig ist. Ohne zusätzliche Software und für den Preis eines normalen Telefongesprächs wird man aus einer Vielzahl unterschiedlicher Channels Videos auswählen und anschauen, zusätzlich eigene Videos aufnehmen, Videos anderer User kommentieren und weiterleiten können. ViiF ist einfach und intuitiv zu nutzen und funktioniert mit jedem UMTS-Handy auf Anhieb.

Hinter der Finanzierung von ViiF stehen neben erfolgreichen Business Angels, wie zum Beispiel Thorsten Rehling (CEO von Blau.de) und Daniel Wild (Gründer der GetMobile AG), die Beteiligungsgesellschaften Neuhaus Partners und der von der IBB Beteiligungsgesellschaft verwaltete VC Fonds Berlin. Matthias Grychta, Managing Partner bei Neuhaus Partners: „Seit 1998 investieren wir in zukunftsweisende Technologien und Unternehmen mit innovativen Ideen. In der Mobile Entertainment Ära ist ViiF unserer Ansicht nach einer der wichtigsten Vorreiter.“

Lars Michalak, Prokurist der IBB Beteiligungsgesellschaft fügt hinzu: „Das Berliner Team hinter ViiF überzeugt mit vielen Jahren Erfahrung in der Mobilbranche und einem exzellenten Geschäftsmodell. Ziel unserer Investition ist es, dieses Unternehmen zusätzlich zu stärken und eine schnelle Produkteinführung zu ermöglichen.“

Daniel Höpfner, Mitgründer und Geschäftsführer von ViiF: „Mit dieser ersten Finanzierungsrunde haben wir die idealen Partner für einen erfolgreichen Start gewonnen.

Wir freuen uns darauf, mit Hilfe des Vertrauens und der Kompetenz unserer Investoren den Mobile Entertainment Trend mit unserem Produkt einen großen Schritt vorwärts zu bringen.“

Die Gesellschaft wurde von Norbert Neef, dem Private Equity Spezialisten von „Waldenberger Rechtsanwälte“ in Berlin beraten.

ViiF (www.ViiF.de) bietet den Nutzern die Möglichkeit, Video-Clips mobil aufzunehmen, abzuspielen, zu kommentieren, weiterzuschicken und auf Internetportalen und Blogs einzustellen.

Man braucht keine Software auf das Mobiltelefon zu laden und die Kosten sind bei jedem Mobilfunk-Anbieter gleich. Der User wählt eine kurze Nummer, drückt Videocall und kann eigene Videos drehen, kommentieren und veröffentlichen. Weiterhin kann er Clips von seinen Freunden auf dem Handy anschauen und seine Videos an Freunde weiterleiten. Zusätzlich kann sich der User aus einer Vielzahl von Channels aktuelle Videos aus verschiedensten Bereichen z.B. Lifestyle, Sport, News und Musik anschauen.

Über Neuhaus Partners

Die Neuhaus Partners GmbH mit Sitz in Hamburg wurde 1997 von Dr.Gottfried Neuhaus gegründet und gehört in Deutschland zu den führenden, unabhängigen Venture
Capital-Gesellschaften. Investiert wird europaweit in Technologieunternehmen. Seit der Gründung
wurden 39 Beteiligungen eingegangen - bei 37 Unternehmen ist Neuhaus Partners als Lead-Investor
eingestiegen. Track Record: Zwei IPOs, vierzehn Trade Sales, zwei Buy Backs, neun Insolvenzen.
Derzeit befindet sich Neuhaus Partners im Fundraising für einen neuen 100-Millionen-Euro-Technologiefonds. Das First Closing für diesen „Neuhaus III“ genannten Fonds erfolgte im Dezember
2006.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.