PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 2217 (Hyperion Solutions Deutschland GmbH)
  • Hyperion Solutions Deutschland GmbH
  • Villa Manskopf Flughafenstrasse 4
  • 60528 Frankfurt am Main
  • http://www.hyperion.com

JOLAP-Schnittstellen-Spezifikation steht vor finalem Entwurf

(PresseBox) (, ) Die Spezifikation für eine offene, standardisierte Java OLAP Schnittstelle sorgt zukünftig für den plattformübergreifenden Einsatz von analytischen Applikationen.

Frankfurt am Main, 8. Januar 2003 - Die Java Community Process (sm) (JCP) Expertengruppe, die an der Entwicklung einer Java(tm) OLAP (JOLAP) Schnittstelle arbeitet, gab bekannt, dass die Spezifikationen für multidimensionales Datenmanagement und Interoperabilität erfolgreich geprüft wurden. Die auf 60 Tage angesetzte öffentliche Prüfung gibt potenziellen Anwendern die Möglichkeit, konstruktive Kritik zu üben und die Spezifikationen für das JOLAP Application Programming Interface (API) zu kommentieren. Die nächsten Schritte in dem Standardisierungsverfahren sind, einen Vorschlag für einen endgültigen Entwurf auszuarbeiten, eine Referenzimplementierung (ein „Proof of Concept", eine Modell-Anwendung) zu erstellen und ein Technology Compatibility Kit (TCK) (eine lizenzierbare Software, die in nachweisbarer technischer Übereinstimmung verwendet wird) zu entwerfen. JOLAP definiert einen neuen, plattformunabhängigen Standard für das Abfragen und Verwalten von Daten und Metadaten bei OLAP-Servern und -Datenbanken im Java-Umfeld. JOLAP folgt den Richtlinien des JCP, dem offenen Prozess für die Entwicklung von Java-Technologien. Der Entwurf war zwischen dem 20. Juni und dem 22. August zur öffentlichen Begutachtung und für Kommentare unter jcp.org/jsr/detail/69.jsp zugänglich und ist nach wie vor online. Die zahlreichen gesammelten Kommentare und Anregungen fließen in den endgültigen Entwurf ein.

„JOLAP ist ein wesentlicher Baustein, um Industriestandards zu definieren, die die Interoperabilität von Software vorantreiben", erklärt John Kopcke, Chief Technology Officer bei Hyperion. „Für Hyperion ist die Datenanalyse im Rahmen von Business Performance Management einfach zu entscheidend, um sich von technischen Fragen einschränken zu lassen. Für uns spielt die Unterstützung von Standardisierungs-Initiativen eine große Rolle, um einen maximalen Zugriff auf unterschiedliche Infrastrukturen und Architekturen zu ermöglichen." JOLAP nutzt sowohl das Common Warehouse Metamodel (CWM) als auch das Java Metadata Interface (JMI) als Grundlage für eine operative API für OLAP-Systeme, die auf der Java 2 Enterprise Edition Plattform (J2EETM) zum Einsatz kommt. Somit liefert JOLAP einen offenen, Standard-basierten Ansatz für umfassende Analysen und das Business Performance Management. Dies erweitert die Möglichkeiten jedes Client von analytischen Applikationen zur Integration mit OLAP Services, die die JOLAP-Schnittstelle unterstützen.

„Das operative Geschäft und die Analyse sind zwei Seiten derselben Medaille. Die daraus resultierende Wechselbeziehung von E-Business und analytischen Anwendungen macht deutlich, wie dringend die Java-Entwickler-Gemeinschaft einen einfachen, überall vorhandenen Mechanismus benötigt, um mit OLAP-Datenstrukturen zu arbeiten", sagt Mike Schiff, Vice President E-Business und Business Intelligence des Analysten Current Analysis. „Eine breite Unterstützung für Standards wie JOLAP und das Common Warehouse Metamodel von Seiten der führenden E-Business und Data Warehouse Anbieter ist eine positive Entwicklung innerhalb der Internet-Wirtschaft."

„Unsere Kunden profitieren davon, ihre Anwendungen mit unterschiedlichen OLAP-Servern und Lösungen für das Business Performance Management integrieren zu können", ergänzt John Kopcke.

JOLAP ist das OLAP-Gegenstück zur bereits äußerst erfolgreichen JDBC (Java Database Connectivity) Schnittstelle für relationale Datenbanken. Die Java-Gemeinde wird von einer einheitlichen, standardisieren API profitieren, um etwa Analyseapplikationen zu entwickeln, die über sämtliche JOLAP-kompatible OLAP-Datenquellen hinweg arbeiten. Anbieter von OLAP-Servern, die den JOLAP-Standard unterstützen, können eine Standard-API implementieren. Diese Standard-API kann von einer umfassenden Anzahl von Anwendungen und Komponenten, die auf der Java-Plattform laufen, verwendet werden. Breite Unterstützung des Standards Hyperion gewann als Motor der JOLAP-Initiative schnell die Unterstützung von Anbietern wie Sun Microsystems Inc., IBM, Oracle, Unisys und anderen Anbietern, die mit Hyperion im Rahmen des JCP-Programms arbeiten. JOLAP setzt auf dem bereits weit verbreiteten CWM auf, das den Austausch zwischen Data Warehouses und E-Business Systemen sowie zwischen Anwendungen und Datenbanken ermöglicht und auf den offenen Standard-Spezifikationen der Object Management Group (http://www.omg.org) basiert. JOLAP unterstützt auch den jüngst abgeschlossenen JMI-Standard, ein Standard-basierter Zugangsmechanismus für die Verwaltung von Metadaten im JavaTM- und J2EETM-Umfeld.

Über Hyperion Die Lösungen von Hyperion, einem weltweit führenden Anbieter von Business-Performance-Management-Software, unterstützen Unternehmen bei der Leistungsmessung und der Steigerung ihrer Profitabilität. Die Business Performance Management Suite von Hyperion mit Standard- und Spezial-Anwendungen sowie die offene, integrative Business-Performance-Management Plattform Hyperion Essbase XTD ermöglichen Unternehmen die Festsetzung von Zielen, die Modellierung und Planung der Unternehmensleistung, die Überwachung und Dokumentation von Ergebnissen, die Analyse der zugrunde liegenden Faktoren und die Vorhersage der zukünftigen Leistung von Kerngeschäftsaktivitäten. Die Lösungen von Hyperion sind weltweit bei mehr als 6.000 Unternehmen für das Finanz-, Organisations-, CRM-, Supply-Chain- und Channel-Performance-Management im Einsatz. Hyperion kooperiert mit über 330 strategischen Partnern, um innovative und spezialisierte Business-Performance-Management-Lösungen und -Dienstleistungen anzubieten.

Hyperion mit Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, erzielte im Geschäftsjahr 2002 einen Umsatz in Höhe von 492 Mio. US-Dollar. Das Unternehmen beschäftigt über 2.200 Mitarbeiter in 20 Ländern und arbeitet in 16 weiteren Ländern mit Distributoren zusammen. Hyperion wird an der Nasdaq unter der Bezeichnung „HYSL" gehandelt. In Deutschland hat das Unternehmen seine Hauptniederlassung in Frankfurt/Main sowie Niederlassungen in München, Düsseldorf und Hamburg. Weitere Informationen zu Produkten und Dienstleistungen von Hyperion erhalten Sie unter www.hyperion.de.

Hyperion ist ein eingetragenes Warenzeichen der Hyperion Solutions Corp. Sun, das Sun-Logo, Java und JCP sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von Sun Microsystems in den USA und in anderen Ländern. Alle weiteren erwähnten Warenzeichen oder Firmennamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Hyperion Solutions Deutschland GmbH

Hyperion ist der weltweit führende Anbieter von Business-Performance-Management-Software. Über 12.000 Kunden weltweit setzen auf die Software von Hyperion, um Klarheit darüber zu erhalten, wie der Geschäftsverlauf aussieht und wie er sich verbessern lässt. Mit den Hyperion Lösungen sammeln die Unternehmen Daten, verwalten und analysieren sie und können die Ergebnisse anschließend innerhalb des gesamten Unternehmens kommunizieren. Das Unternehmen verbindet die kompletteste Reihe von interoperablen Anwendungen mit der führenden Business-Intelligence-Plattform, um Business-Performance-Management-Anwendungen aufzubauen und zu unterstützen. Hyperion arbeitet mit mehr als 600 Partnern zusammen, um innovative und spezialisierte Business-Performance-Management-Lösungen und -Services anzubieten.

Im Jahr 2004 als eines der „FORTUNE 100 Best Companies to Work For" ausgezeichnet, beschäftigt Hyperion etwa 2.500 Mitarbeiter in mehr als 90 Ländern. In 25 weiteren Ländern ist das Unternehmen über Distributoren vertreten. Hyperion, mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien, erwirtschaftete einen Umsatz von 765 Mio. US-Dollar im abgelaufenen Geschäftsjahr, das am 30. Juni 2006 endete. Hyperion wird an der Nasdaq unter der Bezeichnung „HYSL" gehandelt. In Deutschland hat das Unternehmen seine Hauptniederlassung in Frankfurt/Main sowie Niederlassungen in München, Düsseldorf und Hamburg. Weitere Informationen zu Produkten und Dienstleistungen von Hyperion erhalten Sie unter www.hyperion.de.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.