Mobile Marketing: Expertendiskussion rund um Trends, Potenzial und Möglichkeiten

(PresseBox) ( Wien, )
.
- 4. Mobile Media Talk von Hutchison 3G: "Mobile Marketing gemeinsam zum Fliegen bringen!"
- Forderung nach einheitlichen Standards für Mobile Marketing
- Experten orten riesiges Potenzial bei 10 Mio. Mobilfunkkunden in Österreich

Bereits zum vierten Mal haben sich ExpertInnen im Rahmen der Diskussionsreihe "Mobile Media Talk" zusammengefunden, um unter der Moderation von Hans Mahr über aktuelle Trends zu diskutieren. Im k47 wurden gestern, 5. November, die neuesten Trends rund um mobiles Marketing diskutiert: Gertraud Burtscher, Leiterin Marketing und Werbung INTERSPAR GmbH, Hannes Dünser, Geschäftsführer ÖWA, Joachim Feher, CEO Mediacom und 3CEO Berthold Thoma waren sich in einem Punkt einig: "Mobile Marketing ist ein Trend, dem man sich nicht mehr verschließen kann und darf!"

Messbarkeit von Kampagnen essentiell
"Wir wollen von Anfang an dabei sein und sind stets auf der Suche nach unkonventionellen Wegen im Marketing", verweist Gertraud Burtscher auf die erste Mobile Marketing Kampagne von INTERSPAR auf allen 3Handys. Gespannt sei man jetzt vor allem auf den Response und erste Ergebnisse. "Wichtig ist die Messbarkeit", weiß die Marketingexpertin. Damit ist Hannes Dünser von der ÖWA gefordert, der darauf verweist, man arbeite schon mit den Mobilfunkern, denn: "Wir müssen auf Standards setzen, so wie im Web schon lange. Mit Hutchison 3G Austria arbeiten wir gerade daran, Daten für das mobile Portal zu bekommen und werden dann das Thema Messbarkeit in der gesamten Branche schnell vorantreiben!" Bis dato hat übrigens nur Hutchison 3G einen Antrag auf Annahme in die ÖWA gestellt.

Marketing mit der Gießkanne oder punktgenaue Kommunikation?
Joachim Feher von Mediacom fordert "einheitliche Konditionen und Standards sowie solide Daten, damit eine qualitative und quantitative Erhebung möglich wird." Über den Erfolg entscheiden werden die Kunden, ist der Medienexperte sich sicher. Der Kunde wiederum profitiert bei Mobile Marketing Kampagnen eindeutig vom "Mehrwert", meint Gertraud Burtscher, zum Beispiel durch Gutscheine oder Gewinnspiele. "Qualitativ hochwertiges Marketing - JA. Marketing mit der Gießkanne - NEIN", erklärt sie die Strategie von INTERSPAR. Genau das sei der Vorteil von mobilem Marketing, denn: "Der Streuverlust geht gegen Null", meint 3CEO Berthold Thoma. "Wir kennen die Zielgruppe und können Kampagnen punktgenau umsetzen - nach Region, nach Alter oder Geschlecht. Man muss seine Zielgruppe kennen, um erfolgreiche Marketingkampagnen zu planen und genau das ist bei Mobile Marketing der Fall!"

Mobile Marketing muss "fliegen"
Riesiges Potenzial orten Experten auf dem Podium und aus dem Publikum: "In Österreich gibt es 10 Millionen Mobilfunkkunden, jährlich wechseln 2 Millionen den Provider. Wenn alle Mobilfunker an einem Strang ziehen, dann wird Mobile Marketing fliegen und erfolgreich sein", so Thoma.

Auch das Publikum diskutierte eifrig mit, u. a.:
Karim Taga (Arthur D Little), Andreas Gaiser (Asset Marketing), Roland Tauchner von der Mobile Marketing Association, Susanne Kristek von Fastbridge, Michael Haimerl von Henkel Central Eastern Europe, Gerhard Riedler von IPA Plus, Karl Wieseneder von Laola1.at, Gernot Fischer (NEWS Gruppe), Roland Divos (Omnicom Media), Christian Hofstetter (Pan Media Western), Michael Stix (Seven One Media), Ernst Haslinger und Michael Weberberger (twyn group).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.