Mit Supply Chain Solutions auf dem Vormarsch

HOYER gewinnt Kontraktlogistik-Auftrag von INEOS Köln

(PresseBox) ( Hamburg, )
Das Transport- und Logistikunternehmen HOYER mit Hauptsitz in Hamburg hat eine Ausschreibung des Chemieunternehmens INEOS Köln für Kontraktlogistik gegen sieben Mitbewerber gewonnen. Ab Mai 2008 wird HOYER die Lagerung, Abfüllung und die Verladung von Polyethylen für INEOS übernehmen. Der Vertrag läuft über fünf Jahre und das Jahresvolumen soll innerhalb dieses Zeitraumes von 510.000 Tonnen auf 560.000 Tonnen steigen.

INEOS ist mit rund 1.800 Mitarbeitern am Standort Köln einer der wichtigsten Rohstofflieferanten der chemischen Industrie. Die hier produzierten Rohstoffe bilden die Grundbausteine für die Herstellung von Kunststoffen, Kautschuk und speziellen Fasern. Als drittgrößtes unabhängiges Chemie-Unternehmen der Welt, ist die INEOS-Gruppe einer der führenden Hersteller von Spezialchemie, petrochemischen Produkten sowie Produkten auf Rohölbasis.

Die operativen Aktivitäten wie Lagerung, Abfüllung und Verladung für INEOS werden von HOYER direkt im INEOS-Silolager im Chempark Dormagen/Köln abgewickelt. Die PE-Produktionsstätte grenzt unmittelbare an das Lager. HOYER ist an diesem Standort mit einer Siloanlage für Lustran-Polymere (jährliche Kapazität: 232.000 Tonnen Granulate) bereits als Dienstleister für INEOS und Lanxess tätig. Das neue Geschäft bringt somit Synergien für beide Seiten.

HOYER führt hier zunächst die Absackung der Produkte in 25-Kilogramm-Säcke und Oktatainer durch sowie die Verladung von Bulk- und verpackter Ware. In der Nähe der Absackanlage wird eine neues Lager gebaut. Ein Verlade- und Transportkonzept mit einem Shuttleservice der täglich mehrmals zwischen den beiden Standorten pendeln wird, wurde ebenfalls von HOYER entwickelt.

Für die Beladung der Lkw mit palettierter Ware installiert HOYER ab Mai 2009 ein vollautomatisches Verladesystem in Form von Rollbändern, die die Paletten direkt und vollautomatisch vom Palettierer in die Auflieger schieben.

Im Logistikzentrum Rhein-Ruhr in Dormagen hält HOYER für seine Kunden eine effektive logistische Infrastruktur bereit. Das Logistikzentrum Rhein-Ruhr verfügt nicht nur über ein Gefahrgut-Terminal für 490 Container mit eigenem Gleisanschluss, sondern bietet auch Synergien zu allen containerrelevanten Aktivitäten inklusive allgemeiner Depotdienstleistungen. Das Gefahrgutfreilager erfüllt höchste Sicherheitsstandards für flüssige und feste Produkte in Tankcontainern. Das gesamte Logistikzentrum erstreckt sich über eine Fläche von ca. 90.000 qm.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.