Alex MacLaverty wird Hotwires erster Chief Operating Officer

Die Leiterin der Hotwire Geschäfte in EMEA und ANZ soll den weltweiten Wachstumskurs der globalen, auf Technik- und Innovationskommunikation spezialisierten Agentur in neu geschaffener Stelle vorantreiben

London, (PresseBox) - Alex MacLaverty übernimmt ab sofort die neue Position des Chief Operating Officer (COO) bei der globalen Kommunikationsberatung Hotwire. Zusätzlich wird sie weiterhin die Verantwortung für die Büros in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) sowie in Australien und Neuseeland (ANZ) tragen. Hotwire befindet sich in einer Wachstums- und Investitionsphase und schafft die neue Stelle des COO, um den Strategiewandel zu fördern, das Unternehmen weiter voran zu bringen und gleichzeitig die Grundwerte der Agentur zu wahren. 

Alex MacLaverty nimmt als COO und President EMEA & ANZ weiterhin eine zentrale Rolle im Global Leadership Team von Hotwire ein und berichtet an den Group CEO, Barbara Bates. 

„Hotwire entwickelt sich ständig weiter. Ich freue mich darauf, neue Aufgaben zu übernehmen, während wir in die nächste Phase dieses Entwicklungsprozesses eintreten“, sagt Alex MacLaverty zu ihrer neuen Position. „Wir haben große Pläne mit Hotwire, für die wir die besten Leute und die beste Technologie brauche. Um immer vorne mit dabei zu sein, muss man sich ständig hinterfragen und verbessern und ich freue mich darauf in meiner Rolle die Verantwortung für diese Entwicklungen zu übernehmen.“

„Die nächsten drei Jahre werden für Hotwire entscheidend sein: wir werden unsere Angebote, unseren Kundenstamm und unsere Geschäftsprozesse weiter ausbauen“, kommentiert Group CEO Barbara Bates. „Auf diesem Weg des Wachstums ist es essenziell, die richtige Strategie zu verfolgen. Mit Alex MacLavertys Erfahrung, ihren Führungsqualitäten und Visionen haben wir die besten Voraussetzungen, um unsere Ziele zu erreichen.“

Alex MacLaverty ist seit 2004 Teil des Hotwire-Teams. Sie war drei Jahre lang Managing Director im Londoner Hotwire-Büro, bevor sie Group Managing Director für EMEA und ANZ wurde. In Deutschland ist Hotwire mit Büros in München und Frankfurt vertreten. Das knapp 30-köpfige deutsche Team betreut unter der Leitung von Florian Hohenauer Kunden wie LinkedIn, Nuance und McAfee.

Über Enero

Hotwire ist zu 100 Prozent im Besitz der Enero Group Limited, einer Gesellschaft, die an der australischen Wertpapierbörse (ASX: EGG) notiert ist. Die Enero Group ist ein Boutique-Netzwerk von Unternehmen aus der Marketing- und Kommunikationsbranche, die BMF, CPR, Dark Blue Sea, Frank PR, Hotwire, Naked Communications, OB Media, Precinct, The Digital Edge und The Leading Edge beinhalten.

Hotwire Public Relations Germany GmbH

Hotwire ist eine Kommunikationsberatung, die sich auf Technologie- und Innovationsthemen spezialisiert hat. Kommunikationsstrategien, Media- und Influencer Relations sowie Content-Produktion gehören zu den Kernkompetenzen der Agentur. Hotwire wurde im Jahr 2000 in London gegründet und ist seit 2002 in Deutschland vertreten. Derzeit unterhält Hotwire Büros in Frankfurt und München. Weitere Niederlassungen befinden sich in Paris, Madrid, Mailand, New York, San Francisco und Sydney. Exklusivpartner unterstützen uns bei Kampagnen im Benelux-Raum, im Mittleren Osten sowie Brasilien. Für Kampagnen in weiteren Regionen können wir auf ein globales Partnernetzwerk zurückgreifen. Hotwire zählt mittlerweile etwa 230 Mitarbeiter weltweit und gehört zur internationalen Enero Group Limited (ASX:EGG). Zur Enero Group gehören weitere Kommunikations- und Marketingagenturen: BMF, CPR, Dark Blue Sea, Frank PR, Naked Communications, OB Media, Precinct, The Digital Edge und The Leading Edge. Mehr über Hotwire unter http://www.hotwirepr.com/de oder auf Twitter: https://twitter.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.