Hoppe Marine GmbH übernimmt Intering-Geschäft von Rolls-Royce

Hamburg, (PresseBox) - Nach reiflicher Überlegung hat die Rolls-Royce Marine Deutschland GmbH ihr Intering-Geschäft an die Hoppe Marine GmbH, Hamburg, verkauft. Diese Verkaufs- und Übernahmetransaktion bildet Teil der anhaltenden Fokussierung von Rolls-Royce auf sein Kerngeschäft. Wirksam wurde der Transfer am 8. Mai 2017. Damit übernimmt Hoppe Marine Schritt für Schritt alle Neubauvorhaben und die dazugehörigen Dienstleistungen sowie das Ersatzteilgeschäft.

Im Rahmen der Transaktion wurden neben den U-Tank-Systemen für Roll-Reduzierung und den Blower-Anti-Heeling-Systemen für Seeschiffe, die als eigenständige bzw. kombinierte Lösung angeboten werden, auch die pumpenbasierten Anti-Heeling-Systeme verkauft, die zusätzlich eine Option für einen automatisierten Krängungsversuch im Betriebsmodus bieten. Durch diese Übernahme bietet Hoppe Marine nun das weltweit umfangreichste Angebotsspektrum im Bereich maßgeschneiderter, optimierter Lösungen für Anti-Heeling- bzw. passive Rollreduzierungssysteme unter den etablierten Marken Intering, Flume und Hoppe.

Marc Rohde, Geschäftsführer und zugleich Gesellschafter der Hoppe Marine GmbH dazu: „Wir freuen uns, den Vertragsschluss mit Rolls-Royce ankündigen zu dürfen. Dank der Übernahme von Intering können wir bei Hoppe Marine unsere führenden Kompetenzen im Bereich der Anti-Heeling- und passiven Rollreduzierungssysteme (Motion Control) weiter konsolidieren und ausbauen. Dieser Sektor ist nicht nur für sichere und effiziente Fracht- und Personenbeförderung von besonderer Bedeutung, sondern auch für Marineund Küstenwachschiffe bzw. für sichere Arbeitsbedingungen auf Hochseeschiffen. Der umfangreiche Erfahrungsschatz, den sich Hoppe Marine durch tausende erfolgreich installierter Hoppe- und Flume-Systeme aufbauen konnte, wird durch die Intering-Reihe nun in idealer Weise vervollständigt.” Janne Silden von der Rolls-Royce Marine Deutschland fügt hinzu: „Wir sind der festen Überzeugung, dass unsere bisherigen Intering-Kunden bei Hoppe Marine in guten Händen sind. In Zukunft konzentrieren wir uns weiter auf unsere Kernprodukte und Fähigkeiten. Wir wünschen Hoppe Marine alles Gute für die Zukunft.”

Rolls-Royce verfügt über weltweit führende Kompetenzen für den Marinemarkt, darunter im Bereich Schiffskonstruktion, Integration komplexer Systeme sowie Lieferung und Unterstützung von Leistungs- und Antriebsgeräten. Wir sind Marktführer bei einsatzkritischen Systemen für Offshore-Öl- und Gas-Bohrinseln, Hochsee-, Handels- und Marineschiffen.
Die Marineproduktreihe von Rolls-Royce gehört heute zu den umfangreichsten der Welt. 70 der weltweiten Seestreitkräfte und über 30.000 Handelsschiffe nutzen unsere Ausrüstung.
Alle Aktivitäten werden unterstützt durch unser globales Support-Netzwerk mit derzeit über 50 Zentren in 28 Ländern, das ständig weiter ausgebaut wird.

Hoppe Marine GmbH

Das Familienunternehmen Hoppe Marine GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist ein führender Lieferant für Marinesysteme. Hoppe Marine bietet innovative und zuverlässige Produkte sowie Systemlösungen für Schiffe und andere maritime Anwendungen in den Kompetenzbereichen "Flüssigkeitsmanagement", "Motion Control" und "Schiffsleistung". Im Verlauf der letzten Jahre wurde ca. jedes achte neugebaute Seeschiff mit Produkten von Hoppe ausgestattet.
Außerdem verfügt Hoppe Marine über ein weltweites Dienstleistungsnetz. Insgesamt beschäftigt die Gesellschaft in ihrer Zentrale in Hamburg sowie in ihren verbundenen Unternehmen in Korea, China und Polen etwa 150 hochqualifizierte Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.