Bakterienhemmer

Folientastatur für Hygienebereich

(PresseBox) ( Buchen, )
Hygiene ist heute in breiten Lebensbereichen ein wichtiges Thema - sowohl in der Lebensmittel- und Nahrungsmittelindustie und im Besonderen im Medizin- und Dentalbereich.

Die Hoffmann + Krippner GmbH, Buchen hat jetzt eine neue, hartbeschichtete Polyesterfolie entwickelt, dessen Material einen integrierten, antimikrobiellen Schutz enthält, der das Wachstum von schädlichen Bakterien sowie Schimmel- Mehltaupilzen hemmt. Das Trägermaterial wurde speziell für hygienekritische Oberflächenanwendungen hergestellt, um das Wachstum und die Ausbreitung dieser Bakterien zu verhindern.

Der neue Folienwerkstoff verbindet die bewährten Vorteile einer harten, beständigen Oberfläche mit den antimikrobiellen Eigenschaften. Diese sind insbesondere bei der Anwendung von Mensch-Maschine-Schnittstellen, wie z.B. Tastaturen und Eingabegeräten von besonderem Interesse. Darüber hinaus ist der Werkstoff kratzfest und resistent gegen Chemikalien und widersteht den Belastungen der täglichen Benutzung, sowie besonders aggressiven Reinigungsverfahren.

Der antimikrobielle Schutz wird beim Fertigungsprozess in die strukturiert Hartbeschichtung eingebunden und gewährleistet so eine gleichmäßige Verteilung des antimikrobiellen Wirkstoffes auf der gesamten Folienoberfläche - und damit eine wirksamen Oberflächenschutz während der gesamten Lebensdauer des Produktes. Der neue Folientyp hemmt nachweislich das Wachstum einer Vielzahl von Bakterien, Schimmelpilzen und anderen Pilzen, wie MRSA, Salmonella Enteritidis, Escherichia Coli und Listeria Monocytogenes, verspricht Hoffmann + Krippner.

Der antimikrobielle Schutz entfaltet seine Wirkung, indem er die Zellwände von Mikroorganismen durchdringt, die mit der Substratoberfläche in Berührung kommen, und deren Zellfunktionen unterbricht, sodass diese nicht mehr in der Lage sind, zu wachsen oder sich zu reproduzieren. Die Verwendung der Polyesterfolie mit dem antimikrobiellen Wirkstoff macht die üblichen Reinlichkeits- und Hygieneanforderungen nicht etwa überflüssig, es stellt jedoch eine außerordentliche Absicherung im Sinne eine gleich bleibenden Schutzes gegen bakterielle Verunreinigung dar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.