HOCHTIEF Solutions verlängert Vertrag mit ContiTech für Standort in Hamburg

Energieliefer-Contracting seit 1998 - CO2-Ausstoß um über 24 000 Tonnen reduziert

Essen, (PresseBox) - HOCHTIEF Energy Management, ein Unternehmen von HOCHTIEF Solutions, wird das zu ContiTech AG gehörende Unternehmen für Kautschuktechnologie, Phoenix Compounding Technology in Hamburg, weiterhin mit Nutzenergien wie Dampf, Druckluft und Betriebswasser versorgen. Zudem wird der Dienstleister die entsprechenden Energieversorgungsanlagen am Standort weiter modernisieren und betreiben. Beide Unternehmen verlängerten den seit über 13 Jahren bestehenden Vertrag um weitere vier Jahre. Über das Auftragsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart.

HOCHTIEF Energy Management hat den Kohlendioxidausstoß von Phoenix Compounding Technology am Standort Hamburg seit dem Vertragsbeginn um 24 000 Tonnen reduziert. Der Essener Energiedienstleister optimiert durch den Einsatz neuster Technologien kontinuierlich die Energieversorgung des Werks. So liefert unter anderem ein Blockheizkraftwerk Strom für die Produktion. Die Abwärme der Anlage hat HOCHTIEF in ein innovatives Wärmekonzept integriert. Das für die Produktion benötigte Wasser entnehmen die Energie-Experten aus einem Kanal und bereiten es zu Betriebswasser auf. HOCHTIEF Energy Management hat außerdem eine moderne Leittechnik installiert, mit der alle technischen Anlagen zentral überwacht und gesteuert werden. So kann der Dienstleister die Produktionsmedien jederzeit unterbrechungsfrei und energieeffizient bereitstellen.

HOCHTIEF ist einer der führenden internationalen Baudienstleister. Mit mehr als 80 000 Mitarbeitern und Umsatzerlösen von 23,28 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2011 ist das Unternehmen auf allen wichtigen Märkten der Welt präsent. Der Konzern deckt mit Leistungen in den Bereichen Entwicklung, Bau und Betrieb den kompletten Lebenszyklus von Infrastrukturprojekten, Immobilien und Anlagen ab. Dabei stehen vier strategische Wachstumsfelder im Fokus: die Realisierung nachhaltiger Energieinfrastruktur, die Gestaltung der Metropolen, der Ausbau moderner Verkehrsinfrastruktur sowie das Contract-Mining-Geschäft. In Australien ist der Konzern mit der Tochter Leighton (HOCHTIEF-Anteil zirka 54 Prozent) Marktführer. In den USA - dem größten Baumarkt der Welt - ist HOCHTIEF über die Tochtergesellschaft Turner die Nummer 1 im gewerblichen Hochbau und zählt mit Flatiron zu den wichtigsten Anbietern im Verkehrswegebau. HOCHTIEF ist wegen seines Engagements um Nachhaltigkeit seit 2006 in den Dow Jones Sustainability Indizes vertreten.

Weitere Informationen unter www.hochtief.de/presse.

HOCHTIEF Energy Management sorgt für den effizienten Betrieb von Energieanlagen in der Industrie sowie bei privaten und öffentlichen Liegenschaften. Etwa 300 Mitarbeiter betreiben, optimieren und sanieren Systeme zur Erzeugung und Verteilung von Wärme, Kälte, Raum- und Druckluft, Strom, Licht oder Wasser. Für diese energieeffizienten Projekte entwickelt das Unternehmen auch entsprechende Finanzierungslösungen. HOCHTIEF Energy Management senkt damit für seine Kunden die Betriebskosten und ermöglicht es, dass jährlich etwa 100 000 Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden. Weitere Informationen unter www.hochtief-energymanagement.de.

HOCHTIEF Solutions AG

HOCHTIEF Solutions bündelt das Kerngeschäft des HOCHTIEF-Konzerns in Europa und in ausgewählten Regionen weltweit. Das Unternehmen plant, entwickelt, baut, bewirtschaftet und verwaltet Immobilien und Infrastruktureinrichtungen. HOCHTIEF Solutions ist die Führungsgesellschaft der Konzern-Division Europe, die im Geschäftsjahr 2011 weltweit zirka 15 000 Mitarbeiter beschäftigte. In vielen Regionen und Geschäftsfeldern zählt das Unternehmen zu den Markt- und Innovationsführern. Weitere Informationen unter www.hochtiefsolutions.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.