"Reality-TV ist nicht tot"

(PresseBox) ( Mittweida, )
medien-mittweida.de sprach im Rahmen des Medienforums Mittweida mit Prof.Dr. Helmut Thoma, ehemaliger RTL-Chef und heute Geschäftsführer des Medienberatungsunternehmens "TT-Studios". Im Interview mit medien-mittweida.de spricht Helmut Thoma über die Rolle des Fernsehens in der Gesellschaft, den Zuschauer als Programmverantwortlichen, Reality-TV als anhaltenden Trend und weshalb die werberelevante Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen längst überholt ist.

Kuno Haberbusch, Leiter von "Zapp - Das Medienmagazin" und "extra3", sprach im Interview über Qualität und Zukunft des Journalismus. Besonders bedrohlich sehe er die zunehmende Vermischung von redaktionellen Inhalten und Werbung in den Medien. Aufgrund von Stellenabbau fehle Journalisten die Zeit zum Nachdenken und die Leidenschaft, den vielen PR-Agenturen die Stirn zu bieten. Zum Thema Fernsehen vertritt Haberbusch eine klare Stellung: " Der Zuschauer soll bekommen, was er will". Dennoch wünsche er sich mehr Seriosität im deutschen Fernsehen.

Auch Christoph Schultheis, Chefredakteur und Mitbegründer von Bildblog.de, erklärte sich zum Interview bereit. Seit 2004 deckt er Fehler und Manipulationen in der Bild auf. Dabei schließen sich seiner Meinung nach seriöser Journalismus und Ironie nicht aus. Dennoch hänge der Schreibstil entscheidend von der Marke ab: "Kommentare haben in der Tagesschau nichts zu suchen".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.