PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 241284 (Hochschule Harz (FH))
  • Hochschule Harz (FH)
  • Friedrichstr. 57-59
  • 38855 Wernigerode
  • http://www.hs-harz.de
  • Ansprechpartner
  • Andreas Schneider
  • +49 (3943) 659-106

Studierende zeigen Verbundenheit mit der Hochschule Harz und enthüllen neuen Stein am "Walk of Fame"

Festliche Tradition auf dem Wernigeröder Campus fortgesetzt

(PresseBox) (Wernigerode, ) Voller Stolz hatten sich am Freitag, den 20. Februar 2009, etliche Studierende der Hochschule Harz aus den Fachbereichen Automatisierung und Informatik sowie Wirtschaftswissenschaften zusammengefunden, um sich nach erfolgreich absolvierten Theorieteil ihres Studiums traditionsgemäß am "Walk of Fame" des Hochschulcampus zu verewigen und damit zugleich von Wernigerode zu verabschieden. Feierlich übergeben wurde die neue Steinplatte an Prof. Dr. Bernhard Zimmermann, Dekan des Fachbereichs Automatisierung und Informatik, der sich in Vertretung von Hochschul-Rektor Prof. Dr. Armin Willingmann für das Geschenk bedankte.

"Es ist seit nunmehr 13 Jahren zur schönen Tradition geworden, dass die Abschlussjahrgänge der Hochschule Harz auf dem Campus ein Zeichen setzen", so Zimmermann. "Angefangen hat alles mit verschiedenen Skulpturen wie der bekannte 'Stein der Erinnerung an die Studierenden der Nullserie' oder der 'Steinorgel'. Später wurde der 'Walk of Fame' eröffnet, auf dem schon mehrere Studierende vor ihnen einen Stein mit einem interessanten Motiv gesetzt haben. Umso mehr freue ich mich, dass auch sie ihre Verbundenheit mit der Hochschule Harz heute mit 'ihrer' Steinplatte ausdrücken."

Im Anschluss an das für die Studierenden letzte Semester an der Hochschule werden die meisten von ihnen nun erste berufliche Erfahrungen im Rahmen eines Praxissemesters erlangen. "Ich wünsche ihnen viel Erfolg in dieser dann wirklich letzten Phase ihres Studiums", bekräftigte Zimmermann. "Ungeachtet dessen, dass der Abschied von der Hochschule Harz nun fast bevor steht, hoffe ich jedoch, dass sie mit ihren Fachbereichen sowie der Hochschule selber in Kontakt bleiben und sich nach ihrem Studium weiter für die Hochschule engagieren werden und wir sie als künftige Studierende in einem unserer Master-Studiengänge wieder auf dem Campus begrüßen dürfen."

Gelungener Abschluss dieses stimmungsvollen Ereignisses bildete ein sich an die offizielle Steineröffnung anschließender Sektempfang.