PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 77807 (Hochschule Fulda ( FH ))
  • Hochschule Fulda ( FH )
  • Leipziger Straße 123
  • 36037 Fulda
  • http://www.fh-fulda.de
  • Ansprechpartner
  • Ralf Thaetner
  • +49 (661) 9640-181

Enas Halaiqah ist die DAAD-Preisträgerin 2006 der Hochschule Fulda

(PresseBox) (Fulda, ) Am Mittwoch dieser Woche begrüßte der Oberbürgermeister der Stadt Fulda, Gerhard Möller, die Studienanfängerinnen und -anfänger im Namen der Stadt im Fürstensaal des Stadtschlosses. In diesem Rahmen fand auch die Verleihung des DAAD-Preises (Deutscher Akademischer Austauschdienst) für herausragende akademische Leistungen und soziales, gesellschaftliches oder hochschulpolitisches Engagement einer ausländischen Stu-dentin oder eines ausländischen Studenten statt. Prof. Dr. Roland Schopf, der Präsident der Hochschule Fulda, übergab den Preis, der mit einem Preisgeld von 1000 Euro ausgestattet ist, an Enas Halaiqah aus Jordanien. Vorgeschlagen wurde die Studentin des Studiengangs Intercultural Communication and European Studies vom Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften. Enas Halaiqah, die im Jahr 2004 ihr Studium in Fulda aufnahm, hat im Sommer ihre Masterarbeit mit dem Abeitstitel: "The Role of Embassies in International Relations. The Case of the Jordanian Embassy in Germany" beendet. Ihre Leistungen waren sehr überzeugend, so der Dekan des Fachbereichs, Prof. Dr. Heinrich Bollinger. Der Präsident der Hochschule Fulda hob in seiner Würdigung neben ihren wissenschaftlichen Leistungen das große Engagement der Preisträgerin hervor, mit dem die 22jährige andere Studierenden und der Fuldaer Öffentlichkeit mit Facetten jordanischer und arabischer Kultur vertraut machte. Auch die perfekten Deutschkenntnisse der jungen "Überfliegerin", so Prof. Schopf, hätten ihn sehr beeindruckt. In ihrer Antwort berichtete Enas Halaiqah von ihren Aktivitäten. "Meine kulturelle Reise hat zwei Jahre gedauert. Und ich habe mich verpflichtet gefühlt, meine Heimat und die dortige Kultur zu präsentieren - genau wie ich mich für die anderen Kulturen interessiere." So organisierte sie zum Beispiel im Frühjahr 2006 einen jordanischen Abend in den Räumen der Volkshochschule Fulda und vermittelte auch privat interessierten Studierenden Grundzüge der arabischen Sprache. Daneben hob sie die einzigartigen Studienbedingungen ihres Studiengangs in Fulda hervor: Insbesondere die Zusammenarbeit mit Studierenden aus den verschiedensten Ländern habe ihren Aufenthalt in Fulda sehr bereichert. Abschließend dankte sie dem DAAD und der Hochschule Fulda für die ihr hier gebotenen Möglichkeiten. Enas Halaiqah hatte vor ihrem Master-Studium in Fulda an der Universität von Amman, Jordanien, ihr Studium in Deutsch und Englisch mit dem Bachelor abgeschlossen. Der DAAD-Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes wurde in diesem Jahr zum 10. Mal an der Hochschule Fulda vergeben.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.