Ein neues Semester beginnt

Knapp 1.000 neue Studierende beginnen ihr erstes Semester an der Hochschule Esslingen. Fast alle kamen zur Erstsemester-Begrüßung am Montag, 1. Oktober 2007

Esslingen, (PresseBox) - Hoch motiviert und mit großem Interesse strömten die neuen Studierenden, die sich für das Wintersemester 2007/2008 eingeschrieben hatten, in die Aula in der Flandernstraße. Aufmerksam lauschten sie der Einführung des Rektors Prof. Dr.-Ing. Bernhard Schwarz. "Sie können stolz sein, an einer so renommierten Hochschule angenommen worden zu sein. Insgesamt hatten sie 7.600 Mitbewerber auf insgesamt 1.000 Studienplätze."

Oberste Priorität an der Hochschule Esslingen hat die Vermittlung von Wissen, nicht nur in der Theorie sondern in besonders starkem Maße in der Praxis. Hier profitieren die Studierenden von einem traditionell starken Netzwerk aus Vertreterinnen und Vertretern aus der Wirtschaft, der Industrie, und den kirchlichen und sozialen Dienstleistungssektoren.

"Die Hochschule Esslingen wird von diesen Partnern unterstützt und baut auf deren Kompetenz. Wir möchten Sie für Ihr Berufsleben vorbereiten", sagte Schwarz.

Großes Augenmerk wird auch auf die Internationalität gelegt. "Wir fordern zwar keinen Auslandsaufenthalt, aber wir fördern ihn. Interkulturelles Wissen und Sprachkenntnisse gehören heute zu jedem Studium selbstverständlich dazu", so Schwarz.

Die Studierenden der Hochschule Esslingen können ein Studien- oder Praxissemester im Ausland bei einer der rund 50 Partnerhochschulen verbringen. Dazu steht ihnen das Akademische Auslandsamt beratend zur Seite. "Doch schon vor einem Auslandsaufenthalt können Sie schon Kontakte mit Studierenden aus aller Welt an der Hochschule Esslingen knüpfen", empfiehlt die Leiterin des Akademischen Auslandsamtes, Beate Maleska.

Das Netzwerk "International Friends" bringt Studierende aus aller Welt mit deutschen Studierenden zusammen. Insgesamt besitzen über 20 % der eingeschriebenen Studierenden keine deutsche Staatsbürgerschaft. Die 700 Studierenden kommen aus ganz Europa und aus vielen anderen Ländern der Erde.

Rund 5.200 Studierende sind zum Wintersemester 2007/2008 an der Hochschule Esslingen eingeschrieben. Immer mehr Frauen studieren inzwischen in einem ingenieurwissenschaftlichen Fach. 600 Studentinnen, fast 16 Prozent, sind in den Ingenieurstudiengängen eingeschrieben.

Auch der Anteil der Studenten in der Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege beträgt nun 17 Prozent. Von den 850 Studierenden haben sich 150 Männer, in einen Studiengang der Sozialen Arbeit oder Pflege eingeschrieben.

In den Städten Esslingen und Göppingen wird das Studentenleben nun wieder lebendig. Kaum zu übersehen sind die 5.200 Studierenden, die sich mit 1.790 Studierenden in der Stadtmitte Esslingen, am Standort Flandernstraße mit 2.340 Studierenden, und in Göppingen mit 1.109 Studierende in das Stadtbild integrieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.