Nokia 2.2 bringt Künstliche Intelligenz und aktuellste Android™ Funktionen in die Smartphone-Einstiegsklasse

Raffiniertes KI-gesteuertes Low-Light Imaging, biometrische Gesichtserkennung, Google Assistant auf Knopfdruck*, austauschbare Xpress-on Cover mit Nano-Textur-Beschichtung für den individuellen Style kombiniert mit dem Manifest "It just keeps getting bett

(PresseBox) ( Ratingen, )
HMD Global, the Home of Nokia Phones, stellt mit dem Nokia 2.2 das erste Nokia Smartphone der neuen 2er-Serie vor, das Teil des Android One-Programms ist. Das Nokia 2.2 beeindruckt nicht nur durch die UVP von 129,- EUR bzw. 119,- CHF (inkl. MwSt.), sondern vor allem durch den Funktionsumfang, der in dieser Preisklasse bisher als unmöglich galt. Unter dem 5,7“ (14,5 cm) HD+ Display im 19:9-Format mit dezenter Selfie Notch sorgt hochentwickeltes KI-basiertes Low-Light Imaging dafür, dass die 13 MP Hauptkamera mit f/2.2-Blende auch bei schlechten Lichtbedingungen herausragende Bilder schießt. Für Google Assistant gibt es einen dezidierten Knopf für den Schnellzugriff. Das Nokia 2.2 wird mit Android 9 Pie ausgeliefert und ist Android Q-fähig. Dank der Android One-Zertifizierung erhält das elegant designte Geräte garantiert zwei Jahre lang Betriebssystem- und drei Jahre monatliche Sicherheits-Updates, die den Zugriff auf die aktuellsten Innovationen von Android gewährleisten.

KI-gestütztes Low-Light Imaging für schwierige Lichtbedingungen

Die hochentwickelte KI-basierte Low-Light-Bildfusion des Nokia 2.2 stellt sicher, dass auch bei schwierigen Lichtverhältnissen detaillierte Bilder geschossen werden können. Die Kamera nimmt dabei mehrere Bilder gleichzeitig auf und erzeugt durch fortschrittliche Algorithmen ein einziges Bild mit mehr Licht, mehr Details und weniger Rauschen. Die HDR-Fotografie erfasst lebendige Farben mit einem größeren Dynamikumfang bei jeder Aufnahme. Mit Hilfe der KI-gesteuerten Funktionen von Google Photos wie Colour Pop lassen sich Fotos nach eigenem Geschmack individualisieren, mit Colourise monochrome Bilder in Vollfarbe umwandeln, und Beautify verfügt über natürliche Funktionen für den ultimativen Selfie-Feinschliff.

Künstliche Intelligenz für biometrische Gesichtserkennung und smarte Aktionen

Das Nokia 2.2 ist eines der ersten Smartphones in seiner Klasse, das mit einer biometrischen Gesichtserkennung zur sicheren und bequemen Geräteentsperrung ausgestattet ist. Im Gegensatz zu anderen Smartphones in dieser Preiskategorie verwendet das fortschrittliche KI-gesteuerte Face Unlock beim Nokia 2.2 Deep Learning-Algorithmen und Lebendigkeitserkennung für ein genaues und fälschungssicheres Entsperren. Google Lens ermöglicht es, Dinge zu suchen, die man gerade sieht und die einem gefallen: Einfach Kameraobjektiv auf das Objekt der Begierde richten, und Google Lens zeigt an, wo man es online kaufen kann. Oder mit dem Objektiv auf ein Album-Artwork zielen, um neue Musik zu entdecken und über Musikdienste wie Spotify zu streamen.

„Wir glauben, dass die aktuellsten und wichtigsten Innovationen der Branche für jeden zugänglich sein sollten. Mit dem Nokia 2.2 erlauben wir mehr Menschen als je zuvor den Zugriff auf Höhepunkte der mobilen KI-Entwicklung. Und mit Funktionen wie der biometrischen Gesichtserkennung und Lebendigkeitserkennung, die dem Smartphone zusätzliche Sicherheit verleihen, KI-Imaging, Google Lens und Google Assistant auf Knopfdruck wollen wir die Art und Weise, wie unsere Fans mit dem Smartphone interagieren, revolutionieren. Das Nokia 2.2 gehört zu unserer Android One-Familie und bietet wie alle Nokia Smartphones ein Erlebnis, das länger top-aktuell bleibt. Mit garantiert zwei Jahren Betriebssystem-Updates und drei Jahren monatliche Sicherheits-Updates ist das Nokia 2.2 Android Q bereit und wird einfach immer besser werden“, erklärt Juho Sarvikas, Chief Product Officer, HMD Global.

Kompakt trotz großem Edge-to-Edge Display; individuelle Austausch-Cover

Auch beim Screen Design kann es das Nokia 2.2 mit deutlich teureren Geräten aufnehmen. Das Edge-to-Edge-Display hat eine moderne, dezente Selfie Notch für die 5 MP Frontkamera, so dass die Bildschirmoberfläche optimal ausgenutzt und gleichzeitig der kompakte Formfaktor beibehalten wird. Trotz des großen 5,71" HD+ Edge-to-Edge Displays lässt sich das Nokia 2.2 problemlos mit einer Hand bedienen. Das Display liefert eine Helligkeit von 400 nits für ein lebendigeres Seherlebnis. Angetrieben wird das Nokia 2.2 von dem MediaTek A22-Chipsatz mit vier Kernen, der auch den Energieverbrauch des 3.000 mAh Akkus optimiert, um problemlos einen Tag ohne Aufladen durchzustehen.

Die austauschbaren Nokia Xpress-on Cover ermöglichen die Individualisierung des Nokia 2.2. Bei den Wechselschalen in einer Reihe von leuchtenden Farben kommt die gleiche Nano-Textur-Beschichtungstechnologie wie bei dem Nokia 2.2 zum Einsatz, um einen hochwertigen Glanzlook zu erzielen. Die Nokia Xpress-on Cover können in Sekundenschnelle ausgetauscht werden und sind in den Farben Pink Sand, Ice Blue und Forest Green erhältlich.

Schneller Zugriff auf Google Assistant mit spezieller Taste

Das Nokia 2.2 hat eine dezidierte Taste für den sofortigen Zugriff auf Google Assistant. Einmal Drücken startet Google Assistant, um Fragen zu stellen, Wegbeschreibungen oder Vorschläge zu erhalten. Der Doppeltipp liefert eine proaktive visuelle Übersicht über den Tag inklusive aller Termine sowie aktuellen Verkehrsverbindungen und –behinderungen. Um in den Walkie-Talkie-Modus zu wechseln, einfach den Google Assistant Button gedrückt halten.

Nokia Smartphones werden im Laufe der Zeit immer besser

Mit Android 9 Pie bietet das Nokia 2.2 Zugang zu neuen digitalen Wohlfühl-Tools wie Dashboard, App-Timer, Wind Down-Modus und dem verbesserten Do Not Disturb. Das Smartphone hilft dabei, die Gerätenutzung zu überwachen und alle visuellen Unterbrechungen zu deaktivieren, so dass man die Verbindung trennen kann, wann immer man will. Andere Funktionen wie Slices und App Actions antizipieren den nächsten Schritt und bieten App-Integration und Verknüpfungen, die dabei helfen, die nächste Aufgabe schneller und einfacher als je zuvor zu erledigen. Darüber hinaus begrenzt der adaptive Akku den Batterieverbrauch von Anwendungen, die nicht oft verwendet werden.

Das Nokia 2.2 gehört zur umfassenden Palette der Nokia Smartphones der Android One-Familie, d.h. es bietet die aktuellste Version der Android-Innovationen und Software-Erlebnisse. Nokia Smartphones mit Android One bieten ausreichend Speicherkapazität und Akkulaufzeit direkt nach dem Auspacken. Wie alle Nokia Smartphones hat auch das Nokia 2.2 keine zusätzliche Bloatware, Skins oder UI-Änderungen und versteckte Prozesse, die die Akkulaufzeit verkürzen oder den Speicher belasten.

Verfügbarkeit

Das Nokia 2.2 mit 2 GB RAM und 16 GB ROM ist in der Farbe Tungsten Black ab Anfang Juli in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei führenden Anbietern für eine UVP von 129,- EUR/ 119,- CHF (inkl. MwSt.) erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.