Hisense zeigt riesiges Smartphone auf dem Mobile World Congress 2014

Das MAXE X1 - ein 17,3 cm (6,8")-Phablet mit Full-HD-Auflösung

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Hightech-Spezialist Hisense setzt beim Mobile World Congress (MWC) in Barcelona ein echtes Ausrufezeichen. Zur größten Fachmesse der Mobil-Industrie in Europa passend, stellt Hisense das besonders große Smartphone MAXE X1 vor. Das "Phablet" mit dem Betriebssystem Android 4.4 sorgt dank eines IPS-Displays der Größe 17,3 cm (6,8") für überragende Bildqualität in Full-HD-Auflösung. Mit starken Komponenten und überzeugender Ausstattung bietet sich das MAXE X1 als perfekte Lösung sowohl für Multimedia-Liebhaber als auch im Unternehmensumfeld an. Hisense zeigt das Riesen-Smartphone am MWC-Stand 5B10 (Halle 5).

Größer ist praktischer

Die Vorteile eines vergrößerten Mobiltelefon-Bildschirms sind im Wortsinn offensichtlich: Anwender profitieren etwa beim Lesen oder bei der Navigation mittels GPS von der angenehmeren größeren Bildfläche. Das Surfen im Internet sowie Tippen und Swypen von Nachrichten und Mails ist dank der besseren Übersicht ebenfalls deutlich komfortabler. Selbst Filme können jetzt unterwegs in Full-HD zu einem ganz neuen Erlebnis werden. 1980 x 1020 Pixel auf einer Bildschirmdiagonale von 17,3 cm (6,8") sorgen für einen erstaunlichen Detailreichtum des IPS-Displays, das durch satte Farben und hohe Blickwinkelstabilität zu überzeugen weiß. Trotz seiner enormen Größe findet das MAXE X1 leicht Platz in Jacken- und Hosentaschen und kann mit einer Hand gehalten und bedient werden.

Vollausstattung

Hisense rüstet sein neues Smartphone-Flaggschiff mit einem hochwertigen Multitouch-IPS-Display aus. Für flüssiges Arbeiten unter Android 4.4 (KitKat) setzt das berührungsgesteuerte Phablet einen Quad-Core-Prozessor (2,3 GHz) sowie einen 2 GB großen DDR3-Arbeitsspeicher ein. Dateien können im internen Speicher (16 GB) abgelegt werden - mittels einer Speicherkarte lässt sich die Kapazität um bis zu weitere 32 GB erhöhen. Dank seines GPS-Moduls können Anwender das MAXE X1 auch als Navigationsgerät nutzen. Peripheriegeräte, wie zum Beispiel eine Tastatur, lassen sich via Bluetooth 4.0 kabellos mit dem Phablet verbinden - so kann das MAXE X1 quasi als Mini-Netbook fungieren. Mit Hisense Anyview Cast können Bilder und Videos vom Smartphone kinderleicht kabellos an einen großen TV-Bildschirm gestreamt werden.

Hisense spendiert dem MAXE X1 obendrein zwei Kameras: Während die Frontkamera 5 Megapixel auflöst, sorgt die rückseitige Kamera mit 13-Megapixel-Auflösung und dank eines speziellen Blauglas-Filters für beeindruckende Bildqualität.

Das MAXE X1 wird Ende April als 3G-Variante in die europäischen Märkte eingeführt. Eine 4G/LTE-Version wird im weiteren Verlauf des Jahres folgen. Die Preise stehen noch nicht fest.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.