Tagung "Massiver Leichtbau im Automobil 2014" am 18. und 19. November in Stuttgart

(PresseBox) ( Denklingen, )
Leichtbau ist einer der Megatrends im Automobilbau. Um die Leichtbaumöglichkeiten massiv umgeformter Komponenten quantifizierbar aufzuzeigen, hat sich Anfang 2013 die „Initiative Massiver Leichtbau“ gebildet. In einer Leichtbaupotentialstudie PKW wurden an einem Mittelklassefahrzeug in Hands-on-Workshops Leichtbauideen erarbeitet, die sich auf 42 kg summieren, wenn die Möglichkeiten der Massivumformung und die aktuellen Stahlwerkstoffentwicklungen voll ausgenutzt werden. Seit Frühjahr 2014 werden die Ergebnisse zusammenfassend in Fachzeitschriften und Konferenzen veröffentlicht.

Die breite und detaillierte Kommunikation der Ideen wird am 18. und 19. November 2014 in einer Lunch-to-Lunch-Veranstaltung am Mövenpick Airport Stuttgart stattfinden, wobei neben den Vorträgen in einer begleitenden Ausstellung die Themen noch vertieft diskutiert werden können. In dieser Veranstaltung wird es also möglich sein, mit geringem Zeitaufwand das Leichtbaupotential moderner Stahlwerkstoffe und aktueller Massivumformtechnologien breit und tief auszuloten.

Die Hirschvogel Automotive Group stellt mit Dr.-Ing. H.-W. Raedt den Sprecher der „Initiative Massiver Leichtbau“. Deshalb würden wir uns sehr freuen, Sie auf der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Programm, Hintergrundinformationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier: http://www.massiverLEICHTBAU.de/kundentagung/uebersicht
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.