Highlight-Gruppe nach drei Monaten im Plan

Pratteln, (PresseBox) - .


Konzernumsatz in Höhe von 80,0 Mio. CHF unter dem Vergleichswert des Vorjahrs
EBIT reduziert sich produktionsbedingt auf 2,4 Mio. CHF
Leichter Anstieg des Konzerneigenkapitals auf 136,4 Mio. CHF


Umsatz und Ergebnisse der Highlight-Gruppe entwickelten sich im ersten Quartal 2017 im Rahmen der Erwartungen:

Konzernentwicklung im ersten Quartal 2017


Der Konzernumsatz der ersten drei Monate sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 37,5% auf 80,0 Mio. CHF. Der Rückgang resultiert aus dem Segment Film, das im Vorjahr aufgrund des Auswertungsbeginns von „Fack Ju Göhte 2“ im Home-Entertainment-Bereich und des Starts der TV-Serie „Shadowhunters“ in den USA aussergewöhnlich hohe Erlöse erzielen konnte.
Der operative Konzernaufwand verringerte sich um 32,0% auf 118,5 Mio. CHF. Die Hauptursachen dafür waren deutlich geringere Abschreibungen auf das Filmvermögen sowie ein produktionsbedingter Rückgang des Material- und Lizenzaufwands.
Das Betriebsergebnis (EBIT) reduzierte sich – insbesondere aufgrund eines niedrigeren Produktionsvolumens – von 8,7 Mio. CHF auf 2,4 Mio. CHF.
Das Konzerneigenkapital (mit Anteilen ohne beherrschenden Einfluss) lag mit 136,4 Mio. CHF um 1,1 Mio. CHF über dem Stand zum Jahresende 2016 (135,3 Mio. CHF). Die Eigenkapitalquote verbesserte sich dadurch um 1,5 Prozentpunkte auf 38,2%.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.