PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 869516 (Highlight Communications AG)
  • Highlight Communications AG
  • Netzibodenstrasse 23b
  • 4133 Pratteln
  • http://www.highlight-communications.ch

2Q2017: Highlight-Gruppe mit solider Geschäftsentwicklung

(PresseBox) (Pratteln, ) Die Halbjahreszahlen der Highlight-Gruppe lagen im Rahmen der Planung für das Gesamtjahr:


Konzernumsatz in Höhe von 160,4 Mio. CHF wie erwartet unter dem Vergleichswert des Vorjahrs
EBIT mit 6,9 Mio. CHF ebenfalls unter dem Vorjahresniveau
Konzernperiodenergebnis bei 4,4 Mio. CHF
Konzerneigenkapital um 70,1% auf 230,2 Mio. CHF angestiegen
Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2017 bestätigt


Konzernentwicklung im ersten Halbjahr 2017


Der Konzernumsatz sank im Vergleich zum sehr starken Vorjahreszeitraum um 22,3% auf 160,4 Mio. CHF. Die niedrigeren Umsatzerlöse resultieren im Wesentlichen aus dem Segment Film, das im ersten Halbjahr 2016 ausserordentlich gute Absatzzahlen in der Home-Entertainment-Vermarktung der Kinoerfolge „Fack Ju Göhte 2“ und „Er ist wieder da“ realisierte. Diese Ergebnisse konnten im laufenden Geschäftsjahr erwartungsgemäss nicht mehr erzielt werden.
Der operative Konzernaufwand reduzierte sich um 7,8% auf 238,3 Mio. CHF. Diese Entwicklung basiert in erster Linie auf niedrigeren Abschreibungen und Wertminderungen auf das Filmvermögen. Im Gegensatz dazu stieg der Material- und Lizenzaufwand produktionsbedingt an.
Das Betriebsergebnis (EBIT) reduzierte sich wie erwartet von 13,9 Mio. CHF auf 6,9 Mio. CHF, da planmässig keine grösseren Filmstarts im ersten Halbjahr anstanden und keine wesentlichen TV-Lizenzen im zweiten Quartal in Rechnung gestellt werden konnten. Darüber hinaus war im ersten Halbjahr 2016 ein einmaliger Buchgewinn in Höhe von 2,6 Mio. CHF aus der Entkonsolidierung der Highlight Event and Entertainment AG und der Pokermania GmbH zu verzeichnen.
Das Konzernperiodenergebnis lag mit 4,4 Mio. CHF ebenfalls unter dem Vorjahreswert (8,1 Mio. CHF). Der Ergebnisanteil der Highlight-Aktionäre betrug dabei 4,0 Mio. CHF, was einem Gewinn je Aktie von 0,08 CHF entspricht.
Die deutliche Zunahme des Konzerneigenkapitals (mit Anteilen ohne beherrschenden Einfluss) resultiert in erster Linie aus der im zweiten Quartal 2017 durchgeführten Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital. Dabei wurden 15.750.000 neue Aktien zu einem Bezugspreis von 5,20 EUR pro Aktie ausgegeben.


Insbesondere aufgrund der starken Kinostaffel des zweiten Halbjahrs (darunter „Das Pubertier“, „Ostwind – Aufbruch nach Ora“, „Grießnockerlaffäre“, „Fack Ju Göhte 3“ und „Dieses bescheuerte Herz“) geht die Highlight-Gruppe nach wie vor davon aus, im Gesamtjahr 2017 einen Konzernumsatz zwischen 360 und 380 Mio. CHF sowie ein Konzernperiodenergebnis der Anteilseigner in Höhe von 18 bis 20 Mio. CHF zu erzielen.

Dr. Paul Graf wurde von der Hauptversammlung der Constantin Medien AG am 23. August 2017 zum Mitglied des Aufsichtsrates und von diesem am gleichen Tag zu seinem Vorsitzenden gewählt. Um Dr. Graf die Konzentration auf seine verantwortungsvolle neue Aufgabe zu ermöglichen, haben sich Dr. Graf und der Verwaltungsrat der Highlight Communications AG darauf verständigt, dass Dr. Graf seine Funktionen bei der Highlight Communications AG bis auf Weiteres ruhen lässt.

Der Zwischenbericht zum 30. Juni 2017 steht ab heute im Internet unter www.highlight-communications.ch zum Download zur Verfügung.