PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 523212 (HID Global GmbH)
  • HID Global GmbH
  • Am Klingenweg 6a
  • 65396 Walluf
  • http://www.hidglobal.de
  • Ansprechpartner
  • Nicole Melzer
  • +49 (89) 894085-13

HID Global meldet: Mehr als 150 Millionen eID-Lösungen weltweit ausgeliefert

Das Unternehmen dokumentiert seine marktführende Position bei der Entwicklung von Komponenten für elektronische Reisepässe und Ausweise

(PresseBox) (Irvine, Calif., ) HID Global, international führender Anbieter von Zugangs- und ID-Management-Lösungen zur sicheren Identitätsprüfung, hat an Regierungen weltweit bereits mehr als 150 Millionen Komponenten für elektronische Identifikationslösungen (eID) ausgeliefert. Mitarbeiter und Management des Unternehmens feierten diesen Erfolg gemeinsam mit lokalen Vertretern aus Politik und Wirtschaft jetzt in Irland. Dort unterhält HID Global einen hochmodernen Entwicklungs- und Produktionsstandort, der Produkte für die Zugangskontrolle und Identifikationslösungen wie elektronische Reisepässe und kontaktlose ID-Karten fertigt.

"Wir sind stolz darauf, ein maßgeblicher Anbieter von sicheren kontaktlosen eID-Technologien für die Regierungen weltweit zu sein", so Anthony Ball, Senior Vice President, Identity and Access Management (IAM) von HID Global. "Rund ein Drittel aller Menschen weltweit, die elektronische Reisepässe und Ausweise verwenden, nutzen unsere Technologien. Daher können wir stolz darauf sein, dass wir unseren Beitrag zum kritischen Aspekt der weltweiten Sicherheit leisten."

HID Global hat bereits mehr als 100 Millionen Komponenten für ePassports an 30 Staaten ausgeliefert. Dies entspricht einem Weltmarktanteil von 28 Prozent. Laut International Civil Aviation Association wurden weltweit bis Dezember 2011 insgesamt 355 Millionen ePassports ausgestellt. Die überwiegende Mehrheit der EU-Länder sowie zahlreiche Länder außerhalb Europas nutzen inzwischen maschinenlesbare elektronische Reisepässe. Weiterhin hat HID Global mehr als 50 Millionen mikrochip-basierte Inlays für den Einsatz in eIDs an 22 Länder geliefert. Zudem hat das Unternehmen zig Millionen Einheiten für unterschiedliche ePassports europäischer Länder bereitgestellt.

Das vor 15 Jahren in Irland gegründete Werk wurde 2007 von HID Global übernommen. Im Jahr 2010 wurde der Betrieb aufgrund des weltweiten Trends zu eIDs und ePassports zu einem der fortschrittlichsten Produktionsstätten von Sicherheitstechnologien in Irland ausgebaut. Als einer der größten Arbeitgeber der irischsprachigen Region sind vor Ort nicht nur die Produktion von E-Government-Produkten, sondern auch Forschung und Entwicklung einschließlich eines weltweit tätigen Kompetenzzentrums für die hochtechnologischen RFID-Komponenten von HID Global angesiedelt.

In einem Report geht Acuity Market Intelligence davon aus, dass bis zum Jahr 2015 weltweit 85 Prozent aller Anmeldungen über eIDs vorgenommen werden. Im Vergleich zu traditionellen Anmeldeverfahren werden dann viermal so viele Länder diese Technologie nutzen. Zudem werden immer mehr Flughäfen Lösungen zur automatisierten Grenzkontrolle einsetzen (z. B. Frankfurt, London, München, Paris), so dass die ePassport- und eID-Technologie zum einen eine sichere Authentifizierung und Validierung gewährleistet und zum anderen die Einreiseformalitäten beschleunigt.

"HID Global befindet sich im Zentrum eines wichtigen globalen Trends", sagte Craig Sandness, Vice President of Sales für HID Global Government ID-Lösungen. "Überall forcieren Regierungen den Einsatz der eID, um in allen Bereichen die Sicherheit, den Schutz der Privatsphäre, den Komfort und die Zuverlässigkeit von Authentifizierung zu verbessern."

Die kontaktlose Technologie von HID Global erlaubt es Regierungen, elektronische Ausweise sicherer zu gestalten. Die mikrochip-basierten Inlays sind manipulationssicher und reduzieren Fehler bei der Authentifizierung sowie die Gefahr von Dokumentenfälschungen auf ein Minimum. Die Produkte des Unternehmens sind zudem äußerst verschleißsicher und lassen sich daher lange einsetzen.

Weitere Informationen zur kompletten Produktpalette an eGovernment-Lösungen von HID Global eGovernment lassen sich online unter: http://www.hidglobal.com/main/citizen-id/ abrufen.

® HID and the HID logo are trademarks or registered trademarks of HID Global in the U.S. and/or other countries. All other trademarks, service marks, and product or service names are trademarks or registered trademarks of their respective owners.

HID Global GmbH

HID Global wurde 1991 gegründet und ist Teil der Unternehmensgruppe ASSA ABLOY Group und beschäftigt mehr als 2.100 Mitarbeiter am Hauptsitz in Irvine (Kalifornien) sowie in Niederlassungen, die mehr als 100 Länder betreuen. Zu den Hauptmarken des Unternehmens zählen HID®, ActivIdentity(TM) , FARGO® und LaserCard®. HID-Produkte werden weltweit von OEMs, Systemintegratoren und Applikationsentwicklern eingesetzt, um eine Vielzahl von Märkten zu bedienen. Hierzu zählen physische und logische Zugangskontrollsysteme inklusive starker Authentifizierung und Credential-Management, der Druck und die Personalisierung von ID-Karten, hochsichere Identifikationslösungen für den staatlichen Bereich, Identifikationstechnologien für die Kennzeichnung von Tieren sowie Applikationen für Industrie und Logistik.

Weitere Informationen zum Unternehmen lassen sich online unter www.hidglobal.com abrufen.