Startups@Reeperbahn 6.0 - Startup Szene rockt den Hamburger Kiez

cargonexx gewinnt bei Hamburgs ungewöhnlichem, hochkarätigen Pitch-Format

(PresseBox) ( Hamburg, )
Der Sieger des diesjährigen Startups@Reeperbahn Pitches heißt cargonexx! Das Hamburger Logistik-Startup baut auf Basis von künstlicher Intelligenz ein kluges Transportnetz für den Fernverkehr aus. Das entschied die prominent besetzte Fachjury am gestrigen Abend im Gruenspan vor einem Publikum aus über 600 internationalen Investoren, Unternehmens- und Medienvertretern.

Cargonexx erhält neben dem mit 150.000 Euro Mediabudget dotierten Hauptpreis einen Trip zum South by Southwest Festival (SXSW) 2018 in Austin, Texas. Der Publikumspreis und damit ein weiteres Ticket zum SXSW Festival ging an das Medizintechnik-Startup COLDPLASMATECH.

Als um 20:30 Uhr die Gewinner nach fünf unterhaltsamen Präsentationen der Finalisten - cargonexx aus Hamburg, COLDPLASMATECH aus Greifswald, getINNOtized aus München, Leapsome aus Berlin und NautilusLog aus Hamburg - bekannt gegeben wurden, war die Freude im Gruenspan groß.

Cargonexx hatte zuvor die 8-köpfige Fachjury mit Dr. Cornel Wisskirchen (Managing Director, Deutsche Bank), Jan-Menko Grummer (Partner, Ernest & Young), Scarlett Li (Vice President, China Media Capital), Jan Nimtz (Managing Director, Axel Springer Media for Equity GmbH), Prof. Dr. Stephanie Birkner (Professorin für Female Entrepreneuership, Universität Oldenburg), Veronika Reichboth (Director StartupHub, Hamburg Invest), Dr. Lars Janzik (CEO, Vertical Media/gruenderszene.de) und Leah Hunter (Autorin und Editor Fast Company und Forbes) eindrucksvoll innerhalb von sieben Minuten von seiner neuartigen Geschäftsidee begeistert. Eine gehörige Portion Mut, unterhaltsame Showeinlagen sowie hervorragende Präsentationsfähigkeiten waren auf Hamburgs Startup-Bühne gefragt, um sich gegen die diesjährige harte Konkurrenz erfolgreich durchzusetzen.

"Der Preis ist eine große Anerkennung für unsere Ideen und das Team, Bestätigung dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir setzen unsere Technologie dafür ein, Ressourcen zu sparen. Das Schöne an unserem Geschäftsmodell ist, dass wir rein durch Datenintelligenz das Verkehrsaufkommen senken und damit Staus und Luftbelastung entgegenwirken. Wir sind sehr aufgeregt im Hinblick auf Texas und freuen uns auf den Austausch mit amerikanischen Logistikunternehmen und Inspiration für kommende Trends und Techniken", so der überwältige Sieger Rolf-Dieter Lafrenz, Founder und CEO von cargonexx.

Den Publikumspreis inklusive Ticket zum SXSW Festival holte sich COLDPLASMATECH-Gründer Dr. Carsten C. Marenholz: "Einfach großartig. Wir wollen viele Menschen erreichen und unsere Innovation nicht nur einem kleinen ausgewählten Kreis vorbehalten. Mit unserem Produkt weisen wir auf die Gefahren, den großen gesellschaftlichen und persönlichen Schaden von multiresistenten Keimen und Dauerwunden hin und können zugleich eine smarte technische Lösung präsentieren."

Tagsüber öffnete sich zudem erstmalig die Startupstage. 16 Startups konnten sich in den Kategorien Media, AI (Künstliche Intelligenz), Mobility und Health interessierten Investoren und Gästen präsentieren. Selbstverständlich durften auch die legendären "Lovemobile" dabei nicht fehlen, die passend zur Rotlichtatmosphäre Schauplatz überraschender und fruchtbarer Begegnungen zwischen Startups und spannenden Mentoren waren - stilecht samt Handschellen, Lack und Leder oder in Quietsch-Rosa.

"Der Startups@Reeperbahn Pitch ist eine feste Instanz im deutschen Startup-Ökosystem und sorgt vor allem auch für internationale Aufmerksamkeit. Unsere enge Verbindung zum SXSW Festival ermöglicht den Startups zudem, auch im Ausland auf sich aufmerksam zu machen. Viele ehemalige Teilnehmer profitieren noch immer von unserem Pitch- und Networking-Format im Rahmen des Reeperbahn Festivals. Die Aufmerksamkeit von Medien und Investoren hat ihre Startups definitiv vorangebracht - und das nachhaltig", so Sanja Stankovic, Initiatorin des Startups@Reeperbahn Pitches und Mitgründerin von Hamburg Startups. Stankovic ergänzt: "Die Umsetzung eines solch' aufwendigen Formats ist nur starken Partnern möglich und daher gilt unser besonderer Dank vor allem den Gold-Partnern Deutsche Bank, EY und Hamburg Invest."

Auch die Jurymitglieder zeigten sich begeistert: Dr. Cornel Wisskirchen (Managing Director, Deutsche Bank): "Die Qualitätsdichte unter den fünf Finalisten war sehr hoch, dementsprechend intensiv waren die Diskussionen in der Jury. Wir mussten große gesellschaftliche Ideen und ihr ökonomisches Potential abwägen. Zwingend war für unsere Entscheidung ein faszinierender Business Case. Wir als Deutsche Bank engagieren uns in einer Mischung aus wichtigem Interesse für den Wirtschaftsstandort Deutschland und Hamburg im Besonderen und weil wir so mit der nächsten Generation von Geschäftskunden frühzeitig in Kontakt treten können."

Jan-Menko Grummer (Partner, Ernest & Young): "Uns ist es wichtig, am Puls der Zeit zu sein. Über die Startups erfahren wir viel, was gerade beschäftigt und welche Themen kommen werden. Als eine der größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sind wir sehr aktiv in diesem Bereich. Startups@Reeperbahn hat sich in den Jahren als das spannendste Event in diesem Bereich in ganz Norddeutschland herauskristallisiert."

Veronika Reichboth (Director StartupHub, Hamburg Invest): "Die Pitches waren sehr professionell, alle Gründer mit viel Ehrgeiz dabei. Wirklich schade, dass nur einer gewinnen konnte, einen Preis verdient hätten wirklich viel mehr."

Eine Hamburger Erfolgsgeschichte: Startups@Reeperbahn Startups@Reeperbahn ist das erfolgreichste und aufmerksamkeitsstärkste Pitch-Event der Startup-Szene im Norden Deutschlands. Das von Hamburg Startups im Rahmen des Reeperbahn Festivals umgesetzte Event existiert seit 2013.

Die bisherigen Gewinner Tinnitracks, TripRebel, Antelope, Baqend und Inspirient konnten unter anderem Investoren und weitere wertvolle Kontakte gewinnen und wurden allesamt im Anschluss mit medialer Aufmerksamkeit bedacht und weiteren Preisen und Nominierungen ausgezeichnet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.