HHL schreibt Heribert Meffert-Preis für beste Masterarbeiten zum Thema Vertrauen aus

(PresseBox) ( Leipzig, )
Das Center for Advanced Studies in Management (CASiM) in Gründung der Handelshochschule Leipzig (HHL) vergibt 2012 erstmalig den Heribert Meffert-Preis. Mit dieser Auszeichnung sollen drei Absolventen deutscher wie auch internationaler Hochschulen geehrt werden, die sich in ihrer Masterarbeit mit den Themen "Vertrauen und die Theorie der Firma", "Vertrauen und Märkte" bzw. "Vertrauen in Innovationen" befassen.

Der Heribert Meffert-Preis in den drei genannten thematischen Kategorien ist mit jeweils 1.000 Euro dotiert und wird im Rahmen der CASiM-Konferenz "The Role of Trust in Business Economics" am 28. Juni 2012 in Leipzig verliehen. Bei den drei Themenbereichen "Vertrauen und die Theorie der Firma", "Vertrauen und Märkte" und "Vertrauen in Innovationen" handelt es sich um die Schwerpunktthemen der diesjährigen CASiM-Konferenz. Die drei Gewinner der Heribert Meffert-Preise werden zusätzlich zum Preisgeld zur CASiM-Konferenz eingeladen und erhalten jeweils einen Reise-/Hotelkostenzuschuss von bis zu 650 Euro.

Die Auszeichnung ist eng mit dem ersten wissenschaftlichen Rektor der Handelshochschule Leipzig (HHL) nach ihrer Neugründung 1992 in privater Trägerschaft, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert, der auch Board-Mitglied von CASiM ist, verbunden. Der Heribert Meffert-Preis wird jährlich für Masterarbeiten vergeben, in denen innovative und theoretisch fundierte Forschungsansätze zu den Themen der jährlichen CASiM-Konferenz entwickelt werden. Die Masterarbeiten können auf Deutsch oder Englisch verfasst sein.

Bewerbungen sind ab sofort bis zum 1. Mai 2012 möglich. Weitere Informationen zum Heribert Meffert-Preis und zur CASiM-Konferenz "The Role of Trust in Business Economics" befinden sich auf www.hhl.de/casim-conference-2012.

Center for Advanced Studies in Management (CASiM) in Gründung

CASiM ist ein bereichsübergreifendes internationales Forschungszentrum an der Handelshochschule Leipzig (HHL) für die Betriebswirtschaftslehre des 21. Jahrhunderts. In die drei Themenbereichen von CASiM, "Rolle von Vertrauen in Unternehmen und Wirtschaft", "Management von Wandlungsprozessen in Unternehmen und Wirtschaft" sowie "Stadtökonomie und Standortwettbewerb", fließt das gesamte Know-how der unterschiedlichen Teildisziplinen der Betriebswirtschaftslehre und Ökonomie ein. Dabei strebt CASiM auch einen interdisziplinären Blickwinkel an und sucht das Gespräch und die Kooperation mit den Vertretern anderer Fachrichtungen.

CASiM ist thematisch wie auch personell eng mit den Schwerpunktbereichen der HHL verzahnt. Zu den Board- Mitgliedern des Centers in Gründung gehören Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Horst Albach (em. Professor der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät an der Humboldt-Universität zu Berlin), Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Heribert Meffert (em. Professor und em. Direktor des Instituts für Marketing an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster), Prof. Dr. Andreas Pinkwart (Rektor sowie Inhaber des Stiftungsfonds Deutsche Bank Lehrstuhl für Innovationsmanagement und Entrepreneurship an der Handelshochschule Leipzig (HHL)), Prof. Dr. Prof. h.c. Dr. h.c. Ralf Reichwald (em. Professor der Technischen Universität München, Academic Director des Forschungszentrums CLIC an der Handelshochschule Leipzig (HHL)). Ab Herbst 2012 startet das CASiM-Doktorandenprogramm. Bereits am 28. Juni 2012 findet die erste CASiM-Konferenz zum Thema "The Role of Trust in Business Economics" statt. www.hhl.de/casim-conference-2012
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.