PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 337334 (HG Baunach GmbH & Co. KG)
  • HG Baunach GmbH & Co. KG
  • Rheinstraße 7
  • 41836 Hückelhoven
  • https://www.baunach.net

Intersolar München 2010

(PresseBox) (Hückelhoven, ) Die HG Baunach GmbH & Co. KG stellt auch in 2010 erneut auf der Intersolar in München aus und feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Seit dieser Zeit ist das Unternehmen spezialisiert auf effektive Wärmeverteilung mit Hilfe der Produktion von Mehrwege-Mischerverteilern. Die Mischer werden vertrieben unter dem Namen rendeMIX und beschäftigen sich speziell mit der Rücklaufnutzung und der Be- und Entladung von Pufferspeichern. Mit rendeMIX erschließen sich durch niedrige Rücklauftemperaturen, kleine Volumenströme und einem großen Delta-T ungeheuere Einsparungspotentiale.

Mit diesem Produkt können Sie mit Solarunterstützung und einer Fußbodenheizung 50% Brennstoff einsparen und dies bei Anlagen mit einer Systemtrennung ohne zusätzliche Umwälzpumpe.

Rücklaufnutzung heißt: Der Rücklauf von Hochtemperaturkreisen wird zum Vorlauf von Niedertemperaturkreisen gemacht. Durch diese Hintereinanderschaltung sinkt die Rücklauftemperatur und der Volumenstrom zum Wärmeerzeuger deutlich, das Delta-T steigt. So können Brennwertgeräte ganzjährig kondensieren, was nicht nur einen höheren Wirkungsgrad, sondern auch weniger Verschmutzung und längere Lebensdauer für das Gerät bedeutet. Pufferspeicher nehmen mehr Wärme auf und Wärmenetze werden wirkungsvoller betrieben.

Bei der Zwei-Zonen-Entladung wird Wärme zunächst aus der unteren Kaltzone des Puffers entnommen, bevor auf die obere Heißzone zugegriffen wird. Dieser Effekt lässt sich mit der Rücklaufnutzung kombinieren, wenn mehrere Heizkreise mit unterschiedlichen Temperaturen versorgt werden sollen. Dadurch lässt sich beispielsweise die Standzeit für heißes Trinkwasser pro Charge Scheitholz auf bis zu drei Tage erhöhen.

Bei der Zwei-Zonen-Beladung wird Wärme aus Erzeugern, die mit Rücklauftemperaturanhebung betrieben werden müssen, zunächst in die obere Heißzone geschichtet, bevor die untere Kaltzone aufgefüllt wird. Durch diese Verfahrensweise können Puffer 100% arbeiten und der Anteil regenerativ erzeugter Wärme (Solar, Biomasse, KWK-BHKW) kann mehr als verdoppelt werden.

Wenn Sie Interesse haben, besuchen Sie uns auf unserem Messestand in Halle C 1 - Stand 364 auf der Intersolar München 2010 oder unsere Webseite www.baunach.net