PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 235138 (Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung)
  • Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung
  • Kaiser-Friedrich-Ring 75
  • 65185 Wiesbaden
  • http://www.wirtschaft.hessen.de
  • Ansprechpartner
  • Marion Jäkle
  • +49 (611) 815-2023

Wirtschaftsminister Dr. Rhiel: Startschuss für landesweite Informations-Kampagne für die berufliche Weiterbildung - "Qualifizierungsschecks"

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Mit einer groß angelegten Kampagne macht sich die Hessische Landesregierung für die berufliche Weiterbildung stark. Wirtschaftsminister Alois Rhiel enthüllte am Montag in Wiesbaden das erste Motiv einer Anzeigenserie, mit der die sogenannten "Qualifizierungsschecks" beworben werden. "Wir wollen die hessischen Arbeitnehmer dabei unterstützen, sich aus eigenem Antrieb beruflich weiterzubilden und dadurch langfristig ihre Arbeitsplätze zu sichern", erklärte Rhiel. In Zeitungen, im Internet und auf Großflächenplakaten wird mit verschiedenen Motiven für die Kampagne geworben.

Die Landesregierung hat ein Acht-Millionen-Programm aufgelegt, mit dem insgesamt 16.000 Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung gefördert werden können. Ziel ist es, Beschäftigten in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ab 45 Jahren oder ohne anerkannten beruflichen Abschluss in der ausgeübten Tätigkeit zusätzlichen Ansporn zur Fort- und Weiterbildung zu geben. Gerade diese beiden Personengruppen kommen bei der betrieblichen Weiterbildung häufig zu kurz. Der Anreiz bestehe darin, dass die Hälfte der direkten Kosten für die Weiterbildung vom Land aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds erstattet werde, und zwar bis zu einer Höhe von 500 Euro pro Jahr und Person. Das Förderprogramm läuft bis 2013.

Voraussetzung für den Erhalt eines Qualifizierungsschecks ist eine persönliche und kostenlose Bildungsberatung. Als Ergebnis des Beratungsgesprächs werden Themen und Inhalte der beruflichen Weiterbildungsmaßnahme sowie die in Frage kommenden Weiterbildungsanbieter festgelegt. Mit der Ausgabe der Qualifizierungsschecks ist Weiterbildung Hessen e. V. betraut, ein Verein mit über 280 hessischen Weiterbildungseinrichtungen. Seit Einführung der Qualifizierungsschecks Ende April letzten Jahres wurde landesweit eine wohnortnahe Struktur mit insgesamt 103 Beratungsstellen aufgebaut. Eine Liste der Stellen, die Beratung für die Qualifizierungsschecks durchführen, sowie weitere Informationen sind unter www.qualifizierungsschecks.de eingestellt.

Zum heutigen Kampagnenstart gibt sich Rhiel zuversichtlich: "Wir wollen nicht nur die Anzahl der ausgegebenen Qualifizierungsschecks deutlich erhöhen, sondern Weiterbildung insgesamt in den Fokus rücken. Denn Weiterbildung geht alle an: Beschäftigte wie Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Personalverantwortliche."