PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 379725 (Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung)
  • Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung
  • Kaiser-Friedrich-Ring 75
  • 65185 Wiesbaden
  • http://www.wirtschaft.hessen.de
  • Ansprechpartner
  • Mirco Sander
  • 49 (611) 774-8477

Schnelles Internet in Hessen: Hessisches Wirtschaftsministerium bindet hessische Unternehmen in Breitbandstrategie ein

Posch: Breitbandversorgung stärkt Wettbewerbsfähigkeit hessischer Unternehmen / Bedarfsabfrage bis 12. Oktober

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Wie Wirtschaftsminister Dieter Posch heute mitteilte, haben hessische Unternehmen noch bis zum 12. Oktober die Gelegenheit, ihren Standpunkt und ihre Einschätzung in die Entwicklung der Strategie zum Ausbau von Breitband-Hochgeschwindigkeitsnetzen in Hessen einzubringen. Dazu beantworten sie auf der Website des Landesprojektes "Breitband-in-Hessen" (www.breitband-in-hessen.de/bedarfsabfrage) Fragen zur heutigen IT-/Internetnutzung, dem zukünftigen Bedarf an Breitband-Internetzugängen sowie zu deren Bedeutung für die Standortentscheidung. Die Bedarfsabfrage führt das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung in Zusammenarbeit mit den hessischen Kammern durch. Die Ergebnisse der Befragung dienen als Grundlage für die Strategiefindung zum Ausbau von Breitband-Hochgeschwindigkeitsnetzen in Hessen. Die Daten werden anonym und ausschließlich zur Verwendung innerhalb des Projektes "Breitband-in-Hessen" erhoben. "Die Einbindung aller Stakeholder in diese Phase der Strategieentwicklung ist für die erfolgreiche Umsetzung des Breitbandausbaus sehr wichtig, damit die Strategie auf breitem Konsens fußt. Denn nur so kann eine zügige Umsetzung zur Zufriedenheit aller erreicht werden", so Posch.

Breitbandnetze eröffnen Unternehmen schnellen Internetzugang - eine unverzichtbare Infrastruktur für effizientere Geschäftsabläufe und mehr Wettbewerbsfähigkeit. Mit den schnellen Datenverbindungen können Unternehmen Informationen und Wissen austauschen, Standorte, Außendienstmitarbeiter und Geschäftspartner anbinden, Abläufe automatisieren, Daten sichern und auslagern oder auch Heimarbeitsplätze einrichten. Die Hochgeschwindigkeitsnetze sind ein unverzichtbarer Standortfaktor, von dem insbesondere ländliche Regionen in ihrer wirtschaftlichen Entwicklung profitieren.

Posch: "Das Projekt "Breitband-in-Hessen" der Hessischen Landesregierung will bis Ende 2011 eine flächendeckende Grundversorgung erreichen und forciert den Auf- und Ausbau eines Hochgeschwindigkeitsnetzes Next Generation Access (NGA) in Hessen bis Ende 2014. Dabei geht es langfristig vor allem um eine Änderung auf der letzten Meile, der Strecke vom Verteiler bis zum Hausanschluss, wo die bislang zumeist verlegten Kupferkabel durch Glasfaserleitungen ersetzt werden sollen".

Hintergrund:

Breitband-in-Hessen ist das Landesprojekt der Hessischen Landesregierung, das den flächendeckenden Breitbandausbau in Hessen realisiert. Ein schneller Internetzugang bildet für Unternehmen, Bürger und Verwaltungen einen wesentlichen Teil der Infrastruktur, die sie zum effizienten Arbeiten benötigen und die immer mehr zum Leben dazu gehört. Breitbandnetze sind somit ein wichtiger Standortfaktor für die allgemeine und wirtschaftliche Entwicklung insbesondere ländlicher Regionen. In zwei Handlungssträngen soll bis Ende 2011 die Grundversorgung unterversorgter Gemeinden und Ortsteile erreicht sowie bis Ende 2014 der Auf- und Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen forciert werden. Das im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung angesiedelte Projektbüro hat beratende und unterstützende Funktion in den Bereichen Finanzierung und Förderung, rechtliche Rahmenbedingungen, Marktversorgung sowie Technik. Dabei arbeitet es eng mit den umsetzenden Kommunen sowie den Breitband- und regionalen Versorgungsunternehmen, mit Behörden, Wirtschaftsförderungen, Kammern und Verbänden zusammen.

Weitere Informationen unter www.breitband-in-hessen.de.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.