Hessischer Handwerkstag begrüßt Förderprogramm

10.000 Hocheffizienzpumpen für Hessen

Wiesbaden, (PresseBox) - Der Hessische Handwerkstag (HHT) hat das "Förderprogramm 10.000 Hocheffizienzpumpen" begrüßt. Dieses neue zum 4. September 2012 in Kraft tretende Programm wird in Kooperation von Umweltministerium, Hessischer Energiespar-Aktion und dem handwerklichen Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Hessen abgewickelt. Damit werde ein Vorschlag des Handwerks im hessischen Energiegipfel umgesetzt so HHT-Präsident Bernd Ehinger, der im obersten Gremium des Energiegipfels mitgewirkt hat.

Insgesamt stünden Zuschüsse für den Austausch von 10.000 Pumpen, dem Herz der Heizungsanlage, bereit. "Durch den Pumpenaustausch sind 380 kWh Stromeinsparung pro Einfamilien- oder Reihenhaus möglich. Das bedeutet 87 Euro Stromkosteneinsparung im Jahr und 1.600 Euro Stromkosteneinsparung über 15 Jahre Pumpenlebensdauer", rechnet der Handwerkspräsident vor. Der Förderantrag ist unter www.energiesparaktion.de als Internetformular abgelegt.

Damit können sich hessische Hausbesitzer bis zu 2 Pumpen pro Haus mit 100 Euro Zuschuss pro Pumpe sichern. Mit den Arbeiten dürfe allerdings nicht vor der Zusendung des Bescheides begonnen werden. Nach dem Erhalt des Förderbescheids habe der Eigentümer sechs Monate Zeit, um den Austausch der Altpumpen durch einen Fachhandwerker vornehmen zu lassen. "Diese Förderung kann zusätzlich zu den Förderungen durch Gemeinden und Stadtwerke beantragt werden", informiert Ehinger.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.