Screen Sports - Ein Brückenbau zwischen E-Sports und Fußball im TV

43. Hessisches Gesprächsforum Medien am 12. Juni 2017 in Rüsselsheim

(PresseBox) ( Kassel, )
E-Sports, also Games wie „League of Legends“ oder „FIFA“, bei denen Teams gegeneinander antreten, und klassischer Fußball im TV sind extrem populäre Sportarten mit großer Massenattraktivität auch oder vor allem im Fernsehen. Fußballclubs, wie in Deutschland der VfL Wolfsburg oder Schalke 04 fangen an, auch im E-Sport gegeneinander anzutreten und über eine eigene E-Sportsliga nachzudenken. Was macht E-Sports aus? Was sind also die Mechanismen, die junge Menschen auch vor die linearen Bildschirme locken? Auf der anderen Seite der Fußball: Live-Video-Streams und neue Wettbewerber sind gerade dabei, das bekannte Bild nachhaltig zu verändern.

Wir lassen beide Sportarten, E-Sports und Fußball, in einer Veranstaltung gegeneinander antreten.

Montag, 12. Juni 2017, ab 14.30 Uhr

Gewölbekeller der Landesfestung Rüsselsheim
Hauptmann-Scheuermann-Weg 4
65428 Rüsselsheim (direkt an der Hessentagsstraße)

Die LPR Hessen veranstaltet das 43. Hessische Gesprächsforum Medien in Kooperation mit dem Bundesverband der deutschen Games-Branche e. V. (GAME) und eSports.BIU, dem offiziellen eSports-Netzwerk der Games-Branche.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.lpr-hessen.de/screen-sports.

Anmeldung bis zum 8. Juni 2017 an: LPR Hessen, Annika Schulz (schulz@lpr-hessen.de).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.