"Inspector" von Herth+Buss Elparts - Diagnose für alle!

(PresseBox) ( Heusenstamm, )
Das neue Diagnosegerät "Inspector" des Kfz-Teile Spezialisten Herth+Buss, unterstützt Werkstätten schnell, einfach und aktuell bei der Fehlerdiagnose und stellt ihr jederzeit aussagekräftige Diagnoseinformationen zur Verfügung.

Der "Inspector" kommuniziert mit allen gängigen Automarken und Modellen, insbesondere auch mit einer Vielzahl asiatischer Fahrzeugmodelle. Das neue Gerät zeichnet sich insbesondere durch hohe Performance in der Diagnosetiefe, kompakte Bauart, hochwertigen Aufbau und hohe Benutzerfreundlichkeit aus.

Vielzahl von Einsatzbereichen

Der "Inspector" erkennt mehr als 95% aller Fehlercodes aus nahezu allen Fahrzeugbereichen - von der Motor- und Getriebesteuerung über Fahrwerkselektronik sowie aktive und passive Sicherheitssysteme bis hin zu Zentralverriegelung, Heizungs- und Klimaautomatik.

Enge Update-Intervalle garantieren eine hohe Datenaktualität. Die Updates, die in den ersten beiden Jahren kostenlos sind, können anschlie ßend kostengünstig über eine Update-Flatrate erworben werden.

Im Lieferumfang enthalten sind alle erforderlichen Adapterkabel und -stecker für mehr als 40 Hersteller.

Umfangreiche Funktionen

Das Gerät ermöglicht individuelle Datenaufzeichnungen - ob sporadisch, selektiv oder dauerhaft - und auch die Codierung sowie die Anpassung einer Vielzahl von Steuergeräten gehört zum Leistungsumfang des "Inspector".

Mit den drei hochwertigen Geräten - 4 Kanal Oszilloskop, Zündoszilloskop und 2 Kanal Multimeter - gewährleistet der "Inspector" eine professionelle Visualisierung von Spannungsverläufen und Frequenzveränderungen. Mit dem Actuator-Test wird die Aktivierung verschiedener Komponenten wie beispielsweise Stellmotoren, Relais und Magnetventilen möglich. Darüber hinaus gewährleistet der "Inspector" auch ein Zurücksetzen der Adaptionswerte nach einer Reparatur oder nach dem Austausch defekter oder verschlissener Bauteile und liefert während der Diagnose hilfreiche Reparatur-Tipps.

Ein entscheidender Vorteil bei der Fehlersuche ist die Möglichkeit der Simulation. Mit dem integrierten Signal- und Frequenzgenerator lassen sich Spannungen auf zwei Kanälen nahezu stufenlos bis maximal 5 V und Frequenzen bis 1 kHz generieren und so die Reaktionen des gesamten elektronischen Steuersystems überprüfen.

Nach der Installation der Software kann das Gerät direkt per USB oder über ein serielles RS232 Verbindungskabel mit PC und Drucker kommunizieren.

Umfangreiches OBD Protokoll

Die ausgelesenen Motor-Daten aller OBD fähigen Fahrzeuge werden übersichtlich in dem universellen OBDI, OBDII und EOBD Protokoll der neuesten Generation, das eine Vielzahl von Diagnosewerten beinhaltet, ausgegeben.

Mit seinem extrem robusten Gehäuse, dem nicht rotierenden Speichermedium sowie dem Tragegurt, der es zum mobilen Handheld macht, ist das neue Diagnosegerät von Herth+Buss Elparts speziell auf die Bedingungen im Werkstattalltag zugeschnitten. Aufgrund seiner selbsterklärenden Bedienung eignet es sich auch für OBD-Neulinge.

www.herthundbuss.com/inspector
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.