Punktlandung im unsichtbaren Schaltschrank..

(PresseBox) ( Karlsbad, )
..beim Crailsheimer Verpackungsspezialisten Schubert: der neue, schmale Ultraschall-Generator ULTRAPACK AMG von Herrmann Ultraschall mit innovativem Feldbus-Konzept passt ideal in den schlanken Elektroschaltraum der Kaffeekapsel-Konfektionsmachine.

In 48 Stationen werden Filtervliese in die Kapselböden eingeschweißt – genauer gesagt mittels Ultraschall verkrallt. 24 Generatoren, die jeweils 2 Schwinggebilde versorgen, liefern dazu den Ultraschall. Der neue ULTRAPACK AMG leistet nicht nur 1200 Watt, sondern überwacht und regelt selbstständig die Schweißparameter. Die Einbindung in die Maschinensteuerung über Feldbusschnittstellen ermöglichst einen Austausch von Prozessdaten in Echtzeit.

Auf der Interpack 2017 zeigt Herrmann Ultraschall unter dem Stichwort „smart&connected“ neben dem Generator auch seine Quer- und Längsnahtmodule und demonstriert die vielfältigen Anwendungen bei Lebensmitteln. Schwerpunkt ist die Kaffeebranche: neben Filtermaterialien kann auch die Deckelfolie auf Kaffeekapseln geschweißt, sowie Aroma-Ventile und Sollbruchstellen an Großpackungen angebracht werden. Halle 11 D 59

Mittels Ultraschall Vliesstoffe mit PP oder PE verbinden

Bei der Kombination von typischem Verpackungsmaterial aus PP oder PE mit sogenannten Nonwovens-Materialen kann mittels Ultraschall die gewünschte Verbindung schnell und reproduzierbar hergestellt werden: zum Beispiel beim Einsiegeln von Filtervliesen, perforierten Folien oder Filterpapieren in Kaffeekapseln. Der Filtervlies aus PET hat mit bis zu 250 Grad einen höheren Schmelzpunkt als das PP-Material der Kapsel, das schneller auf den Ultraschall reagiert, viskos wird und den PET hinterfließt. Die Vorteile des Ultraschallverfahrens sind die kurzen Zykluszeiten und die Möglichkeiten der Prozessüberwachung im Ultraschall-Generator. www.herrmannultraschall.com

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.