Hermes und DPD analysieren Möglichkeiten für engere Zusammenarbeit

(PresseBox) ( Hamburg/Aschaffenburg, )
Die Hermes Logistik Gruppe (HLG) und DPD überlegen, ihre bisherige punktuelle Zusammenarbeit zu intensivieren. Geprüft werden derzeit u. a. die Entwicklung eines gemeinsamen Leistungsangebots sowie die sich durch eine partnerschaftliche Nutzung der vorhandenen Infrastruktur und Transportkapazität ergebenden Synergien.

"Als Dienstleister mit einem eindeutigen Schwerpunkt im B2B-Segment versprechen wir uns von einer Intensivierung der Zusammenarbeit neben Kostenvorteilen vor allem am Markt bisher nicht vorhandene Mehrwerte für die Kunden. Das Angebot und die Stärken unserer Unternehmen ergänzen sich in vielen Bereichen. Die konkreten Ansatzpunkte, die sich daraus ergeben, werden wir nun gemeinsam ausloten", erklärt Arnold Schroven, CEO der DPD Dynamic Parcel Distribution GmbH & Co. KG.

Ziel einer möglichen Partnerschaft zwischen Hermes und DPD wäre, eine ganzheitliche Lösung für alle logistischen Anforderungen anbieten zu können.

"Wir arbeiten mit DPD seit vielen Jahren sehr erfolgreich auf verschiedenen Gebieten zusammen. Jetzt prüfen wir, wie wir unsere Services noch besser aufeinander abstimmen können, um Auftraggebern integrierte B2C- und B2B-Versandlösungen aus einer Hand anzubieten und so den Marktanforderungen noch besser zu entsprechen", sagt Hanjo Schneider, CEO der Hermes Europa Holding.

Im Mittelpunkt der Überlegungen stehen die Entwicklung eines gemeinsamen Leistungsangebotes sowie mögliche Synergien durch ein kooperativ betriebenes internationales Transportnetz. Auch die kooperative Nutzung der vorhandenen Infrastruktur beider Unternehmen sowie die daraus resultierenden Servicevorteile für Auftraggeber werden geprüft. Erste Ergebnisse der zurzeit geführten Gespräche sollen bis zur Mitte des Jahres 2009 vorliegen.

Beide Unternehmen gehören in den von ihnen besetzten Geschäftsfeldern jeweils zu den Marktführern. Hermes stellt alleine in Deutschland täglich bis zu eine Million Sendungen den privaten Endkunden zu. Mit rund 13.700 Hermes PaketShops verfügt das Unternehmen über das bundesweit größte flächendeckende Netz von Annahmestellen für den privaten Paketversand, die vom Versandhandel zudem als alternative Zustelladresse genutzt werden. Auch in Österreich, England, Frankreich und Italien ist Hermes vertreten und hält derzeit einen Anteil von rund 22 Prozent am europäischen Paketmarkt.

DPD zählt zu den führenden internationalen Express- und Paketdienstleistern und ist in Europa die Nummer zwei. Das DPD Netzwerk ist das leistungsfähigste Straßennetzwerk in Europa und erstreckt sich weltweit auf die wichtigsten Wirtschaftsräume. In Deutschland ist DPD langjähriger Marktführer im Paketversand für Geschäftskunden.

Über DPD
Mit dem Transport von 2 Millionen Paketen am Tag in einem nahtlosen internationalen Netzwerk zählt DPD - mehrheitlich im Besitz der GeoPost Gruppe (Groupe La Poste) - zu den führenden internationalen Express- und Paketdienstleistern und ist mit seiner Marke in Europa und weltweit vertreten. In über 500 Depots in mehr als 40 Ländern sind mehr als 22.000 Mitarbeiter und 15.000 Fahrzeuge im Einsatz, um 200.000 Kunden zu bedienen. Mitgesellschafter von DPD sind DPD Systemlogistik GmbH & Co. KG sowie DPD Zeitfracht GmbH & Co. KG. DPD in Deutschland ist Teil des internationalen Netzwerks und bietet seinen Kunden ein breites Spektrum an nationalen und internationalen Dienstleistungen. Das Angebot reicht vom nationalen und internationalen Standardversand über eine Vielzahl an Serviceleistungen bis hin zum Express-Service. DPD beschäftigt in Deutschland 7.500 Mitarbeiter in 74 Depots, 7.000 Fahrzeuge sind täglich für die Kunden unterwegs.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.