PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 733591 (Kulzer GmbH)
  • Kulzer GmbH
  • Leipziger Straße 2
  • 63450 Hanau
  • http://www.heraeus-kulzer.com
  • Ansprechpartner
  • Johanne Winterroth
  • +49 (69) 921019-32

Seitenzahnrestauration schnell und sicher mit Venus® Bulk Fill

Schritt für Schritt im Video

(PresseBox) (Hanau , ) Wie gelingt eine Seitenzahnrestauration in einfacher Schichttechnik? In einem kurzen Video demonstriert Ulf Krueger-Janson, Vizepräsident der DGR2Z, wie er bei einer Versorgung im Seitenzahnbereich mit Venus® Bulk Fill von Heraeus Kulzer vorgeht. Mit diesem Anwendungsbeispiel beschließt der Zahnarzt aus Frankfurt seine Serie zu modernen Komposit-Versorgungssituationen. Heraeus Kulzer stellt die Video-Serie über einen eigenen Kanal auf YouTube kostenlos zur Verfügung.

Im besprochenen Fall führt Krueger-Janson Schritt für Schritt die Restauration einer therapiebedürftigen Karies an Zahn 14 durch. Dafür nutzt er Venus® Bulk Fill in Kombination mit Venus® Pearl von Heraeus Kulzer. Krueger-Janson erläutert seine Vorgehensweisen, vom Einbringen des Komposits in die Kavität bis zur Ausarbeitung der Approximalkontakte während des Aushärtens.

Zeitsparende Restauration
Das fließfähige Komposit Venus Bulk Fill spart dem Anwender Zeit und ermöglicht einfache Füllungstechniken in Inkrementen von bis zu 4 mm bei Kavitäten der Klasse I und II. Dank seiner Fließeigenschaften ist die Anwendung punktgenau: Sie sorgen dafür, dass Venus Bulk Fill den Kavitätenboden gut abdeckt und sich ideal an die Kavitätenwände adaptiert. Eine hohe Aushärtungstiefe und niedrige Schrumpfkraft gewährleisten langlebige Restaurationen. Die hohe Röntgenopazität garantiert außerdem eine zuverlässige Diagnose.

Ideale Versorgung bei Milchzähnen
Venus Bulk Fill ist besonders gut für die Versorgung von Milchzähnen geeignet, denn hier wird das Komposit nur einmalig eingebracht und ausgehärtet. Eine Deckschicht ist nicht notwendig. Die Anwendung wird damit nicht nur einfacher und schneller, sondern gestaltet die ersten Zahnbehandlungen für die kleinen Patienten stressfrei und entspannt.

Ästhetisches und langlebiges Ergebnis
Krueger-Janson weist darauf hin, dass bei bleibenden Zähnen die abschließende Deckschicht eine Stärke von 2 mm aufweisen sollte. Hierfür wählt der Behandler Venus® Pearl und rekonstruiert die Kaufläche sowie die weitere Morphologie des Zahnes. Das ausgezeichnete Nano-Hybridkomposit lässt sich durch seine cremige, minimal-klebrige Konsistenz sehr gut modellieren und polieren. Es kann ausreichend lange verarbeitet werden und bietet eine hohe Standfestigkeit. Die abschließende Politur führt der Zahnarzt mit dem 2-Schritt-Poliersystem Venus® Supra aus.

Das Video und weitere interessante Versorgungssituationen sind über den Heraeus Kulzer YouTube Kanal kostenlos zu sehen. Wer sich zudem dafür registriert, wird regelmäßig über Neuigkeiten informiert. Die Videos sind durch die Suchfunktion oder direkt über den QR-Code zu erreichen.

Weitere Informationen zu Heraeus Kulzer
- Webseite mit Informationen zum Unternehmen und zu den Produkten: www.heraeus-kulzer.de
- YouTube-Kanal mit praktischen Tipps und Tricks: www.heraeus-kulzer.com/youtube
- Facebook-Seite mit den aktuellsten News aus dem Hause Heraeus Kulzer: www.heraeus-kulzer.de/facebook
- Hintergrundinformationen zur den Venusprodukten: www.heraeus-kulzer.de/venus

Kulzer GmbH

Die Heraeus Kulzer GmbH ist ein weltweit führendes Dentalunternehmen mit Sitz in Hanau (Deutschland). Als verlässlicher Partner unterstützt das Unternehmen seit Jahrzehnten Zahnärzte und Zahntechniker mit einem umfassenden Produktangebot in der Ästhetischen Zahnheilkunde, Zahnerhaltung, Prothetik, Parodontologie und Digitalen Zahnheilkunde. Ihr Fachwissen und ihr Herzblut für den Dentalmarkt treiben die über 1.400 Mitarbeiter an 25 Standorten weltweit an. Sie verkörpern das, wofür der Name Heraeus Kulzer steht: Service, Qualität und Innovation. 2013 erzielte Heraeus Kulzer so einen Produktumsatz von mehr als 400 Mio. USD. Heraeus Kulzer gehört zur japanischen Mitsui Chemicals-Gruppe. Die Mitsui Chemicals Inc. (MCI) mit Sitz in Tokio ist mit über 14.700 Mitarbeitern bei 134 Tochtergesellschaften in 27 Ländern aktiv. Ihre innovativen und funktionalen Chemieprodukte sind in der Automobil-, Elektronik- und Verpackungsindustrie ebenso gefragt wie im Umweltschutz und im Healthcare-Bereich.