Heiler Software setzt zweistelliges Wachstum im zweiten Quartal 2011/12 fort

(PresseBox) ( Stuttgart, )
Die Heiler Software AG, einer der führenden Anbieter elektronischer Produktinformationslösungen und Katalogmanagementsysteme, hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2011/12 (01.01.2012 - 31.03.2012) den Umsatz gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal von 4,225 Mio. EUR auf 4,691 Mio. EUR (+11%) gesteigert und damit das umsatzstärkste zweite Geschäftsquartal ihrer Unternehmensgeschichte erzielt.

Besonders hohe Zuwachsraten erreichten die Softwarelizenzerlöse mit einem Anstieg gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresquartal von 0,972 Mio. EUR auf 1,305 Mio. EUR(+34%). Die Wartungserlöse stiegen von 0,763 Mio. EUR auf 0,905 Mio. EUR (+19%). Die Hosting- und so genannten Application Service Providing (ASP)-Umsätze verringerten sich von 0,231 Mio. EUR auf 0,217 Mio. EUR (-6%). Die Consultingerlöse verzeichneten einen Zuwachs von 2,123 Mio. EUR auf 2,216 Mio. EUR (+4%). Der im Vergleich zum Lizenzgeschäft geringere Anstieg der Consultingerlöse resultiert aus dem wachsenden Partnergeschäft.

Das Umsatzwachstum führte zu einem Anstieg des Bruttoergebnisses vom Umsatz gegenüber dem Vorjahr von 2,165 Mio. EUR auf 2,474 Mio. EUR (+14%). Das Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) verringerte sich in Folge des Ausbaus des Vertriebs und der verstärkten Investitionen in die Entwicklung innovativer Softwareprodukte zur Erschließung zukünftiger Wachstums- und Gewinnchancen von 0,245 Mio. EUR auf 0,005 Mio. EUR. Dementsprechend ging auch das Periodenergebnis von 0,268 Mio. EUR auf 0,050 Mio. EUR zurück.

Für das erste Geschäftshalbjahr 2011/12 ergibt sich ein Umsatzanstieg gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum von 8,332 Mio. EUR auf 9,311 Mio. EUR (+12%). Überdurchschnittlich stark entwickelten sich die Lizenzerlöse, die von 2,067 Mio. EUR auf 2,748 Mio. EUR (+33%) zulegten. Das Bruttoergebnis vom Umsatz verbesserte sich von 4,417 Mio. EUR auf 4,888 Mio. EUR (+11%), das EBIT verringerte sich von 0,582 Mio. EUR auf -0,330 Mio. EUR und das Periodenergebnis von 0,648 Mio. EUR auf -0,208 Mio. EUR.

Das Eigenkapital verringerte sich gegenüber dem Stand zu Beginn des Geschäftsjahres von 20,863 Mio. Euro auf 20,518 Mio. EUR (entspricht 81% der Bilanzsumme) und die liquiden Mittel von 15,798 Mio. EUR auf 15,375 Mio. EUR. Damit verfügt Heiler Software nach wie vor über eine äußerst solide Vermögens- und Finanzlage.

Für das zweite Geschäftshalbjahr 2011/12 erwartet der Vorstand ein anhaltendes Umsatzwachstum und weitere Ergebnisverbesserungen. Die hinter den Erwartungen zurückliegende Entwicklung des ersten Geschäftshalbjahres 2011/12 wird jedoch für das gesamte Geschäftsjahr 2011/12 nicht mehr vollständig kompensiert werden können. Der Vorstand passt daher seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr an und erwartet nun ein Umsatzwachstum zwischen 10% und 15% und eine EBIT-Marge zwischen 2% und 5%.

Den vollständigen Halbjahresfinanzbericht des Geschäftsjahres 2011/12 wird die Gesellschaft am 15.05.2012 veröffentlichen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.heiler.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.