Print - das einprägsame Medium

"Die Gutenberg-Galaxis hat viel Potenzial" / Neue Studie erläutert Stärken von gedruckten Medien / Hohe Glaubwürdigkeit im Mediamix

(PresseBox) ( Heidelberg, )
Die Stärken von Print in der Marken- und Unternehmenskommunikation fasst eine soeben veröffentlichte Studie der Hochschule der Medien in Stuttgart und der Print Media Academy der Heidelberger Druckmaschinen AG zusammen. Demnach behalten gedruckte Medien im Vergleich zu Web 2.0 und TV eine hohe Glaubwürdigkeit und Nachhaltigkeit. Print punktet durch die intensive Nutzung gerade kaufkräftiger Zielgruppen. Druckmedien stehen für anspruchsvolle Informationsaufbereitung sowie für eine entschleunigte und nachhaltige Medienrezeption, die eine hohe Werbewirkung induziert.

Wie die Projektstudie zeigt, werden gedruckte Botschaften im Vergleich zu elektronischen Medien positiver erinnert. Print erweist sich als das einprägsamere Medium, das Werbebotschaften längerfristig bei den Konsumenten verankert. Die Ergebnisse belegen: Druckmedien sind unaufdringlich. Der Werbekontakt wird nicht störend empfunden, sondern bewusst zugelassen. Im Mediamix erreicht Print eine hohe Glaubwürdigkeit und eine zielgruppengenaue Ansprache. Fazit der Autoren: "Die Gutenberg-Galaxis hat viel Potenzial."

Die Studie vergleicht die Werbewirkung von Druck- und elektronischen Medien und gibt Hinweise für den erfolgsorientierten Einsatz von Print. Ausgehend von Erkenntnissen über die Vermittlung von Informationen, Werbeanzeigen und -botschaften in Printmedien zeigen die Autoren konkret die Stärken von gedruckten Medien auf - unabhängig von Erscheinungsform oder Herausgeber. Darüber hinaus wird deutlich, wie Print im Mediamix mit TV und Internet höchste Werbewirkung erzielen kann. Insgesamt gibt die Studie der Printmedien-Community wichtige Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen an die Hand. Marketingentscheider, Kreative, Print Buyer können dadurch Printprodukte noch gezielter und erfolgreicher einsetzen.

Die Studie zur vergleichenden Werbewirkung von Druck- und elektronischen Medien basiert auf der Analyse von 80 bereits veröffentlichten Untersuchungen. Davon wurden 20 intensiv ausgewertet und durch Labortests und einem Expertenpanel ergänzt. Die 65-seitige Broschüre "Die Stärken von Print in der Marken- und Unternehmenskommunikation" ist zu beziehen über:

Fax: +49 (6221) 92 49 29
E-Mail: pma-info@heidelberg.com
Website: www.print-media-academy.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.