PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 869627 (Heidelberger Druckmaschinen AG)
  • Heidelberger Druckmaschinen AG
  • Kurfürsten-Anlage 52-60
  • 69115 Heidelberg
  • http://www.heidelberg.com
  • Ansprechpartner
  • Matthias Hartung
  • +49 (6221) 9250-77

Neuer Ausbildungsjahrgang bei Heidelberg startet

Digitalisierung im Fokus

(PresseBox) (Heidelberg, ) .


99 Auszubildende und Studierende starten am 1. September bei Heidelberg
Digitale Transformation auch bei Ausbildung im Fokus
Asylsuchender erhält Ausbildungsplatz zum Medientechnologen Druck
Erneut tarifliches Förderjahr ab November 2017


Ausbildungsstart bei der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) am 1. September 2017: 99 junge Frauen und Männer beginnen ihre Ausbildung bzw. ihr duales Studium an einem der vier Standorte des Unternehmens in Deutschland. Im Zuge der strategischen Ausrichtung „Heidelberg goes Digital“ richtet der Branchenführer auch bei der Ausbildung verstärkt den Fokus auf das Thema der digitalen Transformation. So bildet das Unternehmen beispielsweise Mechatroniker gezielt im Umgang mit der virtuellen Kollaborations- und Kommunikationsplattform View2Connect aus, die u.a. eine vollständig digitale Montageplanung ermöglicht. Künftig sollen zudem in verschie-denen Unternehmensbereichen digitale Arbeitsplätze für Auszubildende entstehen.

Zudem werden alle gewerblich technischen Auszubildenden bei Heidelberg mittlerweile an den Berufsschulen in der Metropolregion Rhein-Neckar in einer „Lernfabrik 4.0“ ausgebildet. Dabei handelt es sich um ein vom Land Baden-Württemberg unterstütztes Projekt zur Förderung der digitalen Kompetenz.

Größter Ausbildungsstandort des Unternehmens mit derzeit insgesamt 235 Auszubildenden und Studierenden, inklusive der 67 des aktuellen Einstelljahrgangs, ist Wiesloch-Walldorf. Aus dem tariflichen Förderjahr des Vorjahres konnte auch ein Asylsuchender aus Afghanistan in das neue Ausbildungsjahr übernommen werden. Er beginnt seine Lehre als Medientechnologe Druck. Insgesamt beschäftigt Heidelberg an den Standorten Wiesloch-Walldorf, Brandenburg, Amstetten und Ludwigsburg derzeit rund 300 Auszubildende und Studierende.