H.C. Stark Ceramics GmbH baut neue Werkshalle in Selb

Symbolischer Spatenstich für 2.000 Quadratmeter große Halle / Investitionen im Millionenbereich

Goslar, (PresseBox) - Auf dem Gelände der H.C. Starck Ceramics GmbH fiel heute der Startschuss für den Bau einer neuen, 2.000 Quadratmeter großen Werkshalle. Der Rohbau soll Ende Juni 2017 fertiggestellt sein, der anschließende Innenausbau erfolgt bis Ende August dieses Jahres. Als einer der führenden Hersteller von Pulvern und Bauteilen aus technischer Keramik investiert H.C. Starck Ceramics einen Millionenbetrag in das neue Gebäude samt modernster Maschinen.

„Mit dem Bau der neuen Werkshalle stärken wir unsere Position als Weltmarktführer im Bereich hochpräziser Großbauteile für die Halbleiterindustrie“, so Geschäftsführer Dr. Carsten Rußner, der zusammen mit Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch den symbolischen Spatenstich vornahm.

In dem Gebäude, das direkt an die bestehenden Firmengebäude anschließen wird, werden anfangs 35 Mitarbeiter, durch weitere Anbauten bis zum Jahr 2020 über 100 Mitarbeiter Platz finden. Ausgestattet wird die Halle unter anderem mit hochmodernen 5-Achs-Fräs- und -Schleifmaschinen.

Am Standort in Selb entsteht ein vernetztes Werk, in dem High-Tech-Produkte und Anlagen digital kommunizieren. In Verbindung mit hoher Materialflusstransparenz, der Online-Visualisierung aller Werksabläufe und enger Einbindung der Mitarbeiter werden die technischen und organisatorischen Voraussetzungen für eine zukunftsfähige Produktion nach Industrie 4.0-Standard geschaffen.

In den letzten Jahren hat H.C. Starck Ceramics einen zukunftsorientierten Produktportfoliowechsel und zahlreiche Vertriebsinitiativen durchgeführt. Das hat zu solidem Wachstum und einer deutlich positiven Auftragslage geführt. Darüber hinaus entsteht mit einer neuen Technologie in der Business Line zur Fertigung von Bauteilen für Produktionsanlagen in der Halbleiterindustrie ein innovatives Geschäftsfeld, ein neuer Großkunde trägt zur weiterhin positiven Unternehmensentwicklung der H.C. Starck Ceramics GmbH bei.

Bis 2018 ist der Aufbau der Serienfertigung in den neuen Hallen geplant. Daher ist H.C. Starck Ceramics auf der Suche nach hochqualifizierten Mitarbeitern. Das Unternehmen legt in diesem Zusammenhang sehr großen Wert auf die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter, um die positive Unternehmensentwicklung langfristig zu sichern. Der Entwicklung eigener Fachkräfte kommt dabei künftig eine noch größere Bedeutung im Unternehmen zu.

H.C. Starck GmbH

Die H.C. Starck-Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von hochschmelzenden Technologiemetallen und technischer Keramik und bedient aus eigenen Produktionsstätten in Europa, Amerika und Asien wachsende Industrien wie Elektronik, Chemie, Automotive, Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt, Energie- und Umwelttechnik sowie Maschinen- und Werkzeugbau. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte die Gruppe weltweit rund 2.700 Mitarbeiter in den USA, Kanada, Großbritannien, Deutschland, China, Japan und in Thailand.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.