PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 836468 (Havas Media)
  • Havas Media
  • Hedderichstrasse 49
  • 60594 Frankfurt am Main
  • https://www.havasmedia.de
  • Ansprechpartner
  • Morten Malmbak
  • +49 (69) 6032921-60

Havas Meaningful Brands® 2017 - 74% aller Marken und 60% des produzierten Brand Contents sind nicht relevant

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) .

•    Google, PayPal, und WhatsApp führen das Markenranking der weltweiten Havas-Studie Meaningful Brands® 2017 an
•    Menschen weltweit wäre es egal, wenn 74 % aller Marken verschwinden würden
•    Die Top Meaningful Brands® übertreffen Börsenerfolge um 206%
•    60% des Contents, den Marken produzieren, fällt bei der Analyse in der Meaningful Brands® 2017 durch, ein starker Weckruf für Marken

Meaningful Brands®, sinnstiftende Marken, übertreffen an den weltweiten Börsen um atemberaubende 206% die durchschnittliche Marke. Dies ist eine der Erkenntnisse aus der Meaningful Brands® Studie 2017, einer einzigartigen globalen Studie der Havas Group, die den Einfluss von Marken auf die Lebensqualität und das Wohlbefinden der Menschen untersucht. Auch in diesem Jahr zeigt Meaningful Brands® neue Daten, die den Zusammenhang zwischen der Leistung einer Marke, ihrer sinnstiftenden Bedeutung, den von ihr produzierten Inhalten und ihrem Erfolg misst. Weltweit ist diese Studie einzigartig (über 33 Länder, 300.000 Menschen und 1.500 Marken), und sie ist die erste Form der Analyse, die der Messung der Wirksamkeit von Content in diesem Rahmen Bedeutung schenkt.

Dieses Jahr übertrumpfen Meaningful Brands® die Börse um atemberaubende 206%

Marken, die als sinnstiftend empfunden werden, sind auch bezüglich ihrer Geschäftsergebnisse erfolgreich. Sie übertreffen den Wertpapiermarkt um 206%, in 2015 lag der Wert nur bei 133%. Meaningful Brands® erhöhen ebenso ihren Share of Wallet um 48%.

Ergebnisse Meaningful Brands® 2017

Die Menschen bleiben Marken gegenüber skeptisch. 75% erwarten von Marken, dass sie einen größeren Beitrag zu unserem Wohlbefinden und unserer Lebensqualität leisten, aber nur 40% glauben, dass Marken dies auch wirklich umsetzen. Darüber hinaus zeigt Meaningful Brands ® auf, dass es Menschen egal wäre, wenn 74% der Marken einfach verschwinden würden.

Die globalen Top Ten Performer der Meaningful Brands® 2017 sind: Google, Paypal, WhatsApp, YouTube, Samsung, Mercedes Benz, Nivea, Microsoft, Ikea und Lego. Über die letzten 10 Jahre waren es Technologiemarken, die das Ranking angeführt haben. Dieses Jahr wird das Top 10 Ranking erstmals von Internetmarken angeführt, welche somit Samsung von der Pole Position (2015) auf Platz 5 verdrängen.

60% der Markeninhalte sind überflüssig

Inhalte (Content), die von Marken produziert werden, performen so schlecht, dass sie kaum Bedeutung für das Leben von Menschen haben. Dieses Jahr deckt die Meaningful Brands® Studie auf, dass die Mehrheit der Menschen, ganze 84%, erwarten, dass Marken Content produzieren. Sie geben ebenso an, dass ca. 60% des gesamten produzierten Markencontents schlecht sowie irrelevant sind, da sie die Botschaft nicht richtig vermitteln. Nur 40% der globalen Top 1.400 Marken kreieren Content, der die Bedürfnisse befriedigt.

Meaningful Brands® zeigt auf, dass gut gemachter Content einen starken positiven Beitrag zum Wohlbefinden der Menschen leistet. Dies wird über eine starke Korrelation von 71% zwischen Content Effektivität und Markeneinfluss auf das Wohlbefinden bestätigt. Je größer die Auswirkung auf unser persönliches Wohlbefinden, desto sinnstiftender ist eine Marke und umso besser ist das Geschäftsergebnis.

Content Effektivität variiert in verschiedenen Industrien

Bestimmte Branchen haben ein besseres Verständnis der Rolle von Content und welche Art von Content sinnstiftend ist. Die Kategorie Reise wurde als effektiv bezüglich ihres Content eingestuft, mit einem Ergebnis von 47%, und wird mit Inhalten wie Kundensupport und Social Media Sharing assoziiert. Hingegen wird 71% des Contents aus dem Bereich Retail als schlecht und irrelevant empfunden. Die Studie zeigt auch, dass bezüglich des Health Care Bereich, obwohl bisher als kleiner Content Lieferant angesehen, der Wunsch nach mehr inspirierenderem Content und Entertainment besteht.

Sven Traichel, CEO Havas Media Group, “Die Studie belegt beeindruckend, dass Marken, die es schaffen, sinnstiftende Kontakte mit Menschen herzustellen, auch am Markt erfolgreich sind. Havas hat es sich zur Aufgabe gemacht, Marken bei der Entwicklung von integrierter Kommunikation für sinnstiftende Kontakte zu helfen. Dafür führen wir als Netzwerk Media, Kreation und Daten zu modernen Kommunikationslösungen zusammen.“

Thomas Funk, CEO Havas, „Erstmals wird in der Studie Meaningful Brands auch untersucht, welcher Content für die Menschen relevant ist und wie sie die Content Strategien von Marken aktuell bewerten. Wir sehen hier ein enormes Verbesserungspotenzial, bei dem Havas mit seinem integrierten Angebot helfen kann. Die Studie bietet eine einzigartige analytische Grundlage, auf der wir als Havas Group unsere Beratung mit allen relevanten Services aufsetzen können.“

 

 

 

Havas Media

Havas ist eines der weltweit führenden Kommunikationsnetzwerke. 1835 in Paris gegründet, arbeiten heute 20.000 Menschen in über 100 Märkten für die Gruppe. Havas hat sich dem Ziel verpflichtet, durch die Zusammenführung von Media, Kreation und Daten, die beste Agentur der Welt für die Entwicklung von sinnstiftenden Verbindungen zwischen Marken und Menschen zu sein. Havas ist das integrierteste aller Kommunikationsnetzwerke und verfolgt die Strategie „better together“ und bietet Kunden integrierte Teams und Services für moderne Kommunikationslösungen an.

Die Havas Group besteht aus Havas Media Group und Havas Creative Group.

In Deutschland ist die Havas Media Group eine Top 10 Agentur und hat über 400 Mitarbeiter am Standort Frankfurt. Die Agentur hat in den letzten Jahren durch erfolgreiches Neugeschäft ihre Billings von 200 Mio. auf über 1 Mrd. Euro verfünffacht und kann im Markt regelmäßig das stärkste Umsatzwachstum vorweisen. Kunden der Agentur sind unter anderem Telefónica, Dr. Wolff, Sparkasse, Check24, Nintendo, Jacobs Douwe Egberts, Emirates, AXA, Freixenet, Ritter Sport, und die Europäische Zentralbank. Havas Media Group hat einen Schwerpunkt in der internationalen Mediakoordination und ist vom Standort Frankfurt unter anderem für die weltweite Koordination von Hyundai/Kia und Hugo Boss verantwortlich. Zur Havas Media Group in Deutschland gehören die Agenturmarken Havas Media, Arena Media und Forward Media.

Die Havas Creative Group bringt Experten aus den Bereichen Kreation, Media und Data zusammen und bietet integrierte Lösungen zur Markenführung an. Havas Germany ist an vier Standorten vertreten: Havas Düsseldorf, Havas München sowie Havas PR & Havas Content und Havas beebop mit Sitz in Hamburg. Die Services von Havas Germany decken den kompletten Marketing-Mix ab: von klassischer Kommunikation, Digital, CRM, Public Relations, Social Media, Ambient Media, Design bis hin zu Healthcare. Zu den Kunden von Havas Germany zählen u. a. PayPal, n-tv, Savencia (Fol Epi), Peugeot, Citroën, Reckitt Benckiser (Scholl, Dobendan), granini, Olympus, Mondelez, Campari, Linde, RaboDirect sowie Universal Pictures Home Entertainment.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.