Neuer Leistungsrechner von Haufe

TVöD einfach und rechtssicher umsetzen

Freiburg, (PresseBox) - Zahlreiche Kommunen in Deutschland haben das Leistungsentgelt bereits durch entsprechende Dienstvereinbarungen zu § 18 TVöD geregelt. Doch erst in der jetzt folgenden praktischen Umsetzung zeigen sich die Tücken der Materie. Die neuen Vereinbarungen stecken voller Details und stellen die Verantwortlichen vor Probleme, die erst einmal gelöst sein wollen, bevor eine Berechnung des Leistungsentgelts für eine ganze Dienststelle durchgeführt werden kann.

Wertvolle Unterstützung gibt ihnen dabei der neue „Haufe TVöD LeistungsRechner“, mit dem sich der §18 TVöD rechtssicher, für alle Dienstvereinbarungen passend und mit minimalem Verwaltungsaufwand umsetzen lässt. Dabei verfügt der Rechner über drei verschiedene Nutzungsebenen: Der Administrator vergibt Rechte und importiert beziehungsweise exportiert die Daten der Beschäftigten. Der Controller hinterlegt das Bewertungssystem. Die Bewerter dokumentieren die vereinbarten Ziele und beurteilen schließlich die Mitarbeiter. In der Praxis: Ziele und Kriterien der Leistungsbewertung sowie deren Gewichtung lassen sich so für jeden Beschäftigten übersichtlich anlegen, aufrufen oder ausdrucken. Und auch während des Bewertungszeitraums kann der Anwender stets Veränderungen hinterlegen. Die Bewertung erfolgt dann nach einer selbst definierten Notenskala, durch freie Bewertung oder entsprechend den Bewertungsoptionen, die für das Budget festgelegt wurden. In der finalen Berechnung kann das Programm Einzelabrechnungen erstellen oder Gesamtabrechnungen pro Dienststelle beziehungsweise Betrieb. Ebenso lassen sich damit anonymisierte Statistiken für den Betriebs- und Personalrat erstellen. Und die ermittelten Leistungsentgelte können komfortabel an das Lohnabrechnungsprogramm übermittelt werden.

Die Software ist in allen kommunalen Einrichtungen einsetzbar, die nach TVöD vergüten – von der Kommune über Eigenbetriebe und Institute, bis hin zu Kliniken und Großstädten oder Rechenzentren. Auch Nutzer des Tarifvertrags für Versorgungsbetriebe (TV-V) können den Haufe TVöD Leistungsrechner anwenden.

„TVöD LeistungsRechner“
Leistungsentgelt nach § 18 TVöD vollständig und sicher umsetzen
Software, Rudolf Haufe Verlag, Freiburg
Bestell-Nr. 04229
bis 50 Beschäftigte: 399 Euro
bis 200 Beschäftigte: 699 Euro
bis 500 Beschäftigte: 899 Euro

Haufe-Lexware GmbH & Co. KG - Ein Unternehmen der Haufe Gruppe

Die Haufe Mediengruppe ist eines der führenden deutschen Medienunternehmen für hochwertige Fachinformationen und leistungsstarke Anwendersoftware in den Bereichen Wirtschaft, Recht, Steuern. Die rund 1.000 Mitarbeiter betreuen mehr als 800 Produkte sowie jährlich 150 Neuerscheinungen. Dazu gehören marktführende Software-Programme, wie z.B. aus der Haufe OfficeLine oder von Lexware. Zahlreiche Online-Portale öffnen den Weg zu aktuellem Wissen, Communities und Foren im Internet.
Die Haufe Mediengruppe betreut über 1 Million Kunden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Software":

CRM-Systeme – Eigentlich ja und warum dann doch nicht

Trotz ein­schlä­g­i­ger Vor­tei­le nut­zen die meis­ten klei­nen und mitt­le­ren Un­ter­neh­men noch kein CRM-Sys­tem. Da­bei kann die re­gel­mä­ß­i­ge und or­ga­ni­sier­te Pf­le­ge der Kun­den­be­zie­hun­gen den Er­folg ei­nes Un­ter­neh­mens hin­sicht­lich Um­satz und Ren­ta­bi­li­tät stei­gern.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.