Gut informierte Personaler steigern den Umsatz: Bei den gesetzlichen Änderungen im Sommer ist Aktualität gefordert

(PresseBox) ( Freiburg, )
Wer als Unternehmer Wert auf eine effektive und konsequent qualitätsorientierte Personalarbeit legt, macht mehr Gewinn. Zu diesem Ergebnis kommt Dagmar Wilbs, Partnerin der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers. Die Personalexpertin hat bei einer Befragung von rund 1000 Unternehmen in 47 Ländern einen Zusammenhang zwischen Personalarbeit und wirtschaftlichem Erfolg nachgewiesen. Fazit: Mit wirkungsvoller Personalarbeit lassen sich die strategischen Zielsetzungen des gesamten Unternehmens und der Geschäftseinheiten optimal umsetzen sowie bis zu 35 Prozent höherer Umsatz pro Mitarbeiter erreichen. Allerdings muss die PWC-Expertin immer wieder erkennen: „In vielen Personalbereichen wird noch zuviel Zeit auf administrative und eben nicht wertschöpfende Tätigkeiten gelegt.“

Das liegt aber keineswegs daran, dass deutsche Arbeitnehmer von technokratischen Chefs oder Personalern geführt werden. Vielmehr sorgt der hohe Bürokratieaufwand dafür, dass Personalverantwortliche einen Großteil ihrer Zeit für die Administration einsetzen müssen.

Vor allem im laufenden Jahr gilt es, zahlreiche Hürden zu nehmen:
Ab dem 1. Juli 2005 muss bei der Entgeltabrechnung der neue Zusatzbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung berechnet werden. Ab dem gleichen Stichtag gilt die neue Lohnpfändungstabelle, und schließlich ist erst vor kurzem das neue Berufsbildungsgesetz in Kraft getreten, um nur einige Änderungen zu nennen.

Fakt ist deshalb: Ob Personalleiter oder Lohnabrechner, schlicht alle Personalverantwortlichen brauchen einen guten Berater, der sie verlässlich durch dieses Dickicht der Bürokratie führt und ihnen somit auch Zeit für andere Aufgaben lässt.

Haufe bietet deshalb mit dem „Haufe Personal Office“, einer Komplettlösung für Personalleiter, -referenten und –sachbearbeiter, sowie dem „Haufe Lohn & Gehalt Office“, speziell auf die Bedürfnisse der Lohn- und Gehaltsabrechnung zugeschnitten, zwei Produkte, mit denen der Anwender verlässlich und rechtssicher stets auf dem aktuellen Stand ist und vor eventuell folgenschweren Fehlentscheidungen geschützt wird. Der Personalverantwortliche kann auf eine intelligente Verknüpfung von Lexikon, Handbuch, Gesetzes- und Entscheidungsdatenbank und Arbeitshilfen setzen und so stets die Antworten finden, die er braucht, damit er nicht in einer Sackgasse landet.

In „Haufe Personal Office“ finden die Anwender wertvolle Beiträge, Entscheidungen, Gesetze und Urteile mit konkreten Fällen zu sämtlichen Themen der Personalarbeit. Darunter wichtige Hinweise zur Vorgehensweise im Ernstfall. Außerdem Checklisten und Mustertexte, die sich direkt in die Textverarbeitung übernehmen lassen.

Dabei bürgen die erfahrenen Fachredakteure- und -autoren für stets rechtssichere Inhalte. Dennoch sind die Beiträge aber leicht verständlich aufbereitetes Fachwissen, die das Wichtigste aus den Bereichen Arbeitsrecht, Lohn und Gehalt, Sozialversicherung und Personalmanagement angemessen aufgreifen. Zudem haben Nutzer des Ratgebers Zugang zur wöchentlich aktualisierten Online-Version und sie erhalten das monatlich erscheinende Personalmagazin.

„Haufe Lohn & Gehalt Office“ bietet vor allem topaktuelle Informationen und Arbeitshilfen für die korrekte Lohn- und Gehaltsabrechnung mit einer einzigartigen verknüpften Darstellung der Bereiche Lohnsteuer und Sozialversicherung. So erhalten die Nutzer ohne langes Suchen einen umfassenden Überblick. Komfortable Berechnungsprogramme, praktische Checklisten sowie übersichtliche Tabellen, Mustertexte und Musterverträge helfen darüber hinaus bei der praktischen Umsetzung.

Derart entgehen den Personalern keine substanziellen Gesetzesänderungen, bleiben keine Informationslücken offen. Sie bekommen außerdem Anregungen und Infos zu wichtigen Trends im Personalmanagement. Was sich, so Expertin Wilbs, nicht nur auf den Umsatz sondern auch auf die Motivation in den Firmen insgesamt positiv auswirkt: „Bei Unternehmen mit einer entwickelten Personalstrategie sind die Fehlzeiten um 12 Prozent niedriger.“ Zudem betont Dagmar Wilbs, wie wichtig es auch heutzutage ist, in angemessene Personalarbeit zu investieren: „Auch in Zeiten wirtschaftlicher Probleme ist die Wechselbereitschaft bei hochqualifizierten Führungskräften nach wie vor vorhanden.“

„Haufe Personal Office“
CD-ROM, inkl. Zugang zur stets aktuellen Online-Version sowie das Personal-Magazin monatlich. 128 Euro, Updates nach Bedarf zu je 57 Euro.

Rudolf Haufe Verlag, Freiburg.
Bestell-Nr. 09323-0001

„Haufe Lohn & Gehalt Office“
Inkl. Zugang zur stets aktuellen Online-Version. 79 Euro, Updates nach Bedarf zu je 31,80 Euro.
Rudolf Haufe Verlag, Freiburg.
Bestell-Nr. 00420-0500
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.