Geldvermögen der privaten Haushalte auf Rekordniveau

(PresseBox) ( Freiburg, )
Die Deutschen haben 2003 ein Pro-Kopf-Vermögen von 47.400 Euro geschaffen und damit ihr Geldvermögen gegenüber dem Vorjahr um 4,6 Prozent vermehrt. Nach einer Studie der Dresdner Bank und der Allianz-Gruppe wurde mit insgesamt 3,9 Billionen Euro der höchste Betrag nach der Wiedervereinigung erreicht. "Wegen der wirtschaftlich unsicheren Situation legen immer mehr Leute einen Notgroschen an und bauen sich langfristig eine Altersvorsorge auf", berichtet Renate Finke, Volkswirtin der Dresdner Bank. Zum Geldvermögen zählen Bargeld, Spareinlagen, Anlagen bei Versicherungen sowie Aktien und Wertpapiere. Immobilienbesitz gehört nicht dazu.

Bei der Verwaltung ihrer Finanzen setzen Bundesbürger immer häufiger den eigenen Computer ein. Das spiegelt sich in der zunehmenden Verbreitung privater Finanzverwaltungsprogramme. Marktführer in dieser Softwarekategorie ist Quicken, das vom Freiburger Finanz- und Steuersoftwarespezialist Lexware angeboten wird. "In die neue Version haben wir erstmalig die Berechnung der privaten Altersvorsorge integriert. Dies ermöglicht eine Bestandsaufnahme der eigenen Vermögenswerte, Versicherungen und Geldanlagen mit anschließender Ermittlung der Versorgungslücke. Auf Basis dieser Zahlen entwickelt Quicken Alternativen für die persönliche Strategie zur Altersvorsorge", berichtet Lexware-Geschäftsführer Jörg Frey. Das bei Tests in Fachzeitschriften - zum Beispiel bei PC Professionell - mit Bestnoten ausgezeichnete Programm, bietet von der Finanzplanung, dem Online-Banking bis zur Überwachung von Einnahmen und Ausgaben und der Vermögensübersicht alle Funktionen für die private Finanzverwaltung.

Die in den Varianten Quicken 2005 und Quicken DELUXE 2005 angebotene Finanzsoftware bietet u.a. folgende neue Funktionen:
· Datentresor für PIN/TANs bringt Sicherheit und Komfort
· Unterscheidung fixe oder variable Kosten und Einnahmen
· Umsatz und Online-Kontostand von Kreditkartenkonten
· Verwaltung von Freistellungsaufträgen
· Bausparen von der Spar- bis zur Darlehensphase
· EU-Überweisung für Online-Banking und Druck auf
Überweisungsträger

Exklusiv und neu bei Quicken DELUXE 2005 sind u.a.:
· Persönlicher Steuerplaner
· Brutto-Netto-Gehaltsplaner
· Versicherungsbedarfsanalyse

Weitere wichtige Funktionen sind im Anhang aufgelistet. Quicken 2005 und Quicken DELUXE 2005 werden ab Ende April 2004 im Fachhandel angeboten. Online-Bestellung ist unter www.lexware.de möglich. Der Preis für Quicken 2005 beträgt 49,99 € (Erstversion) und 39,99 € (Update). Quicken DELUXE 2005 kostet 74,99 € (Erstversion) und 54,99 € (Update).



Systemvoraussetzungen:
· Microsoft Windows 98 SE/ME/2000 SP 3/XP (jeweils deutsche
Version)
· Pentium Prozessor mind. 166 MHz oder äquivalent
· 32 MB Arbeitsspeicher, empfohlen 64 MB
· VGA-Grafikkarte, Auflösung 800 x 600 Punkte, mind. 256
Farben; Empfohlen: Auflösung 1024 x 768 Punkte
· Mind. 230 MB freier Festplattenspeicher
· Soundkarte empfohlen
· Microsoft Internet Explorer ab Version 6.0 (Version 6.0 auf
CD enthalten)
· Modem (mind. 14.400 Baud)/ISDN sowie Internet- oder T-Online
Zugang
· T-Online Decoder 3.x/4.x/5.0
· CD-ROM-Laufwerk
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.