Morgen wird Innovationspartnerschaft mit China im IT-Sektor gefeiert

(PresseBox) ( Potsdam, )
Am Hasso-Plattner-Institut beginnt am morgigen Dienstag, 16 Uhr, eine Festveranstaltung, auf der die Innovationspartnerschaft zwischen Deutschland und China im Bereich der Informationstechnologie gefeiert wird. Anlass ist der Anschluss Chinas ans Internet vor 20 Jahren – entscheidend vorangetrieben durch den heutigen HPI-Professor Werner Zorn (64).

Ihre Mitwirkung haben sowohl Pioniere aus der Zeit des Internetaufbaus als auch führende Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zugesagt. Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier und Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck werden unter den Rednern sein. Steinmeier will sich zur Bedeutung der deutsch-chinesischen Partnerschaft für Wissenschaft und Wirtschaft äußern. Zu den Internetpionieren gehören unter anderem Prof. Hu Qiheng, Vorsitzende der Internet Society of China, Prof. Lawrence H. Landweber (USA), der „Vater“ der weltweiten Wissenschaftsnetze, Dr. Stephen S.Wolff, damals Experte bei der amerikanischen National Science Foundation (NSF), Daniel Karrenberg (Niederlande), Vorstandsvorsitzender der internationalen Internet Society (ISOC) und David Jennings (Irland), damals europäischer Wissenschaftsnetz-Spezialist bei IBM.

Das HPI rechet mit rund 250 Teilnehmern. Am Dienstag wird das Institut anlässlich der China-Veranstaltung zum zweiten Mal in Folge als „Ausgewählter Ort“ im Rahmen der Innovationskampagne „Deutschland – Land der Ideen“ ausgezeichnet. Laudator ist Jürgen Fitschen, Mitglied des Konzernvorstands der Deutschen Bank AG. Die Deutsche Bank ist exklusiver Partner der Innovationskampagne. Am Mittwoch werden die Feierlichkeiten mit einer Tagung fortgesetzt, auf der es neben dem Anschluss Chinas ans Internet auch um die Nutzung des Netzes der Netze fürs Tele-Teaching gehen soll. Ende Oktober 2002 ließ China erstmals seine Informatikstudenten an englisch gehaltenen Online-Vorlesungen teilnehmen, die der heutige HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel von Deutschland aus übers Internet sendet.

Hinweise für Redaktionen: Hintergrundtexte und Bilder sowie Hinweise zum Programmablauf finden Sie auf der Website des Hasso-Plattner-Instituts www.hpi-web.de/china
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.