PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 371603 (Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH)
  • Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH
  • Prof.-Dr.-Helmert-Str. 2-3
  • 14482 Potsdam
  • http://www.hpi.de
  • Ansprechpartner
  • Hans-Joachim Allgaier
  • +49 (331) 5509-119

HPI-Studenten entwickeln mit Schülern Lösungen für die digitale Identität

(PresseBox) (Potsdam/Berlin, ) Studenten des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) wollen gemeinsam mit Schülern aus Brandenburg und Berlin Ideen entwickeln, wie das Leben mit dem Internet in zehn Jahren aussehen soll. Deshalb laden sie 14- bis 20-Jährige für den 24. September zu einem kostenfreien Workshop "Digitale Identität 2020" ein. Die Ergebnisse sollen in den gleichnamigen Kreativ-Wettbewerb einfließen, den die Initiative "Deutschland sicher im Netz" und der Branchenverband BITKOM noch bis zum 30. September veranstalten.

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern wollen die HPI-Studenten unter anderem Lösungsvorschläge zu Fragen entwickeln wie "Was gibt man im Internet über sich preis? Wem zeigt man welche Informationen? Wie erkenne ich, ob sich ein Chat-Partner als jemand anderes ausgibt als er es wirklich ist?" Wer sich erfolgreich an dem Wettbewerb beteiligt, dem winken Geldpreise in Höhe von 2.500 Euro, Notebooks sowie Praktikumsplätze in Unternehmen der Informationstechnologie. Anmeldungen für den Workshop, der von 9 bis 16 Uhr in den Räumen der HPI School of Design Thinking stattfindet, nimmt das HPI entgegen auf seiner Internetseite www.hpi.uni-potsdam.de/id2020. Mehr Infos im Web unter www.sicher-im-netz.de und www.bitkom.de.

Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH

Das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für IT-Systems Engineering. Als einziges Universitäts-Institut in Deutschland bietet es den Bachelor- und Master-Studiengang "IT-Systems Engineering" an - eine praxisnahe und ingenieurwissenschaftlich orientierte Alternative zum herkömmlichen Informatik-Studium, die von derzeit 450 Studenten genutzt wird. Insgesamt gut ein Dutzend Professoren und über 50 weitere Lehrende sind am HPI tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung - auch für erste Adressen der Wirtschaft. Vor allem geht es um Grundlagen und Anwendungen für große, hoch komplexe und vernetzte IT-Systeme. Das HPI kam beim jüngsten CHE-Hochschulranking unter die besten vier Informatikstudiengänge im deutschsprachigen Raum, die sich Rang 1 teilen.