CeBIT: Persönliche Daten gehackt?

Hasso-Plattner-Institut ermöglicht Abgleich mit 3 Milliarden Datensätzen für Privatpersonen oder Domäneninhaber

(PresseBox) ( Potsdam, )
Die Meldungen über Datenlecks und Hacker-Angriffe, bei denen Millionen von Nutzerdaten erbeutet wurden, haben in den letzten Monaten stark zugenommen. Ob man selbst Opfer eines Datendiebstahls geworden ist, lässt sich mit dem "Identity Leak Checker", einem Online-Sicherheitscheck des Hasso-Plattner-Instituts (HPI), sehr leicht überprüfen. Informieren Sie sich bei unseren Sicherheitsexperten in Halle 6 am Stand E 18 über unseren kostenlosen Service, mit dem jeder Internetnutzer auf https://sec.hpi.de/ilc durch Eingabe seiner E-Mail-Adresse prüfen lassen kann, ob Identitätsdaten von ihm unzulässig frei im Internet kursieren.

Neu stellen wir Ihnen auf der CeBIT die Warnsoftware "Identity Leak Checker Client" vor. Mit ihm können Domäneninhaber wie beispielsweise Bundesländer oder einzelne Unternehmen gezielt überprüfen, welche E-Mail-Adressen von Identitätsdiebstählen betroffen sind. Hierzu hinterlegen sie zunächst all ihre verwalteten Domänen, die dann regelmäßig abgeglichen werden. Liegt ein Datendiebstahl für eine E-mail-Adresse der überwachten Domäne vor, wird der Domäneninhaber über den "Identity Leak Checker Client" darauf aufmerksam gemacht. Weiterhin kann der Domäneninhaber über den Client eine Warn-E-mail an die betroffene Person senden. Seit 2014 besteht eine Kooperation mit dem Freistaat Sachsen.

Staatsminister Markus Ulbig wird am 22. März um 15.00 Uhr am Gemeinschaftsstand des IT-Planungsrates (Halle 7, Stand B42) den Identity Leak Checker Client (ILC-Client) für die sächsische Landesverwaltung freischalten.

Derzeit findet ein Abgleich mit etwa 3 Milliarden gestohlener und im Internet verfügbarer Identitätsdaten statt. Insgesamt haben 3 Millionen Nutzer mithilfe des "Identity Leak Checkers" die Sicherheit ihrer Daten in den letzten zwei Jahren überprüfen lassen. In 353.000 Fällen mussten Nutzer darüber informiert werden, dass ihre E-Mail-Adresse in Verbindung mit anderen persönlichen Daten im Internet offen zugänglich waren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.