PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 276014 (Handwerkskammer Rheinhessen - Körperschaft des Öffentlichen Rechts)
  • Handwerkskammer Rheinhessen - Körperschaft des Öffentlichen Rechts
  • Dagobertstraße 2
  • 55116 Mainz
  • http://www.hwk.de
  • Ansprechpartner
  • Günther Tartter
  • +49 (6131) 9992-40

Endspurt zum "Qualitätsmeister des rheinland-pfälzischen Handwerks"

(PresseBox) (Mainz, ) Der Countdown läuft: Noch bis 17. Juli können sich Handwerksbetriebe um den Titel "Qualitätsmeister des rheinland-pfälzischen Handwerks" bewerben. Handwerkskammern, Wirtschaftsministerium und ISB haben gemeinsam den Wettbewerb ausgeschrieben.

Kriterien der Bewerbung sind:
- Servicequalität, Kundenbetreuung, Erreichbarkeit, Termintreue, Sauberkeit, Freundlichkeit
- Ausführungsqualität, Planungskompetenz, Innovationsgrad, Gestaltung, Flexibilität, beim Nahrungsmittelhandwerk Geschmack
- Materialqualität, Verarbeitung und Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit
- Preis-Leistungs-Verhältnis, Transparenz von Angebot und Rechnung

Bewerben können sich die Unternehmen mit konkreten Projekten, die sie zwischen dem 30. Juni 2007 und dem 1. Juli 2009 abgewickelt haben.

Teilnehmen können Betriebe aus Rheinland-Pfalz, die von einem Meister/einer Meisterin oder einer Person mit gleichwertigem Abschluss geleitet werden.

Der "Qualitätsmeister des rheinland-pfälzischen Handwerks" kann mit diesem Titel werben. Außerdem wird er in einem Video porträtiert, das er für sein Marketing nutzen kann. Bis zu 16 Unternehmen erhalten überdies eine Anerkennung, alle ausgezeichneten Unternehmen bekommen eine Urkunde.

Ziel ist es, der Öffentlichkeit und damit auch den (potenziellen) Kunden zu verdeutlichen, das derjenige, der Qualität im Handwerk bietet auch einen angemessenen Preis erwarten kann, denn Qualität hat nun einmal ihren Wert.

Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 17. Juli (Datum des Poststempels). Die Bewerbung rheinhessischer Betriebe ist an die Handwerkkammer Rheinhessen zu richten, Dr. Robert Skarupke, Dagobertstraße 2, 55116 Mainz. Er steht auch für weitere Informationen unter Tel.: +49 (6131) 99 92 711 sowie E-Mail: r.skarupke@hwk.de zur Verfügung.