Handwerk bleibt für Schulabgänger attraktiv

Jahresbilanz: HWK verzeichnet 3.242 neue Auszubildende

(PresseBox) ( Oldenburg, )
Für Abgänger aller Schulformen ist das Handwerk eine attraktive Option. Trotz rückläufiger Schülerzahlen hat die Handwerkskammer (HWK) Oldenburg eine nahezu gleich gebliebene Bilanz für das Jahr 2012 vorgelegt. "Mit 3242 neu eingetragenen Lehrverhältnissen haben wir den sehr guten Wert aus dem Jahr 2011 nur um 57 Verträge verpasst", zeigte sich Heiko Henke, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der HWK, zufrieden. Der Vergleich entspricht einem Rückgang von 1,7 Prozent.

"Viele Betriebe haben eine sehr gute Auftragslage. Das Handwerk braucht deshalb weiterhin qualifizierte Mitarbeiter und würde gerne noch mehr ausbilden. Leider können nicht alle vorhandenen Ausbildungsplätze besetzt werden", beschreibt Henke die Lage. Er appelliert an die Betriebe, Stellen noch häufiger "untypisch" zu besetzen. So könnten zum Beispiel Frauen zunehmend bei den mathematischen und technischen Berufen in den Fokus rücken.

Im Bau- und Ausbaugewerbe stieg die Zahl der Lehrverträge gegenüber dem Vorjahr um 3,1 Prozent von 709 auf 731 Lehrverträge. Dies lag vor allem an den Berufen Zimmerer sowie Maler und Lackierer, die zweistellige Zuwächse in Prozentpunkten verbuchen konnten. Die größte Gruppe, das Elektro- und Metallgewerbe, hat 1412 neue Auszubildende eingestellt. Dies waren zwölf weniger als im Vorjahr - ein minimaler Rückgang von 0,8 Prozent. Die kaufmännischen Berufe gingen von 430 auf 414 oder um 3,7 Prozent neu eingetragene Ausbildungsverhältnisse zurück.

Regional gesehen gab es im Landkreis Ammerland (plus 5,7 Prozent) und in der Stadt Oldenburg (plus 8,5 Prozent) Zuwächse. Die höchsten Rückgänge gab es im Landkreis Friesland (minus 15,1 Prozent) und in der Stadt Wilhelmshaven (minus 10,2 Prozent). Die weiteren Werte anhand der Gebiete der Kreishandwerkerschaften: Cloppenburg (minus 1,5 Prozent), Vechta (minus 2,4 Prozent), Delmenhorst/Oldenburg Land (minus 2,5 Prozent) und Wesermarsch (minus 6,3 Prozent).

Lehrstellenbörse im Internet: www.hwk-oldenburg.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.