11 der besten Junghandwerker Deutschlands kommen aus dem Bezirk der Handwerkskammer Lübeck

Ehrung der Bundessieger/innen im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks

(PresseBox) ( Lübeck, )
"Das Handwerk im Kammerbezirk ist stolz auf seinen Nachwuchs", mit diesen Worten würdigte Horst Kruse, Präsident der Handwerkskammer Lübeck, die hervorragenden Leistungen der diesjährigen Bundessieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks. Traditionell gehörten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Bezirk der Handwerkskammer Lübeck wieder zur Spitzenklasse. 9 Nachwuchskräfte des Handwerks im südlichen Schleswig-Holstein sind aus dem Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2008 auf Bundesebene als 1., 2. und 3. Bundessieger/innen hervorgegangen.

Anlässlich der heutigen Vollversammlung bezeichnete Kruse das Ergebnis als "großen Erfolg für unsere Betriebe. Die Preisträgerinnen und Preisträger sowie deren Ausbildungsbetriebe haben wieder einmal bewiesen, welchen hohen Stellenwert eine qualifizierte Ausbildung für uns hat." Alle Bundessieger/innen wurden von Horst Kruse geehrt und mit einem Geldgeschenk ausgezeichnet.

Der "Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks" ist ein Wettbewerb, um zunächst auf Innungsebene und dann auf Landesebene die jeweils besten Lehrlinge ihres Handwerks zu ermitteln. Die Landessieger aus dem Bezirk der Handwerkskammer Lübeck mussten sich dann gegen die starke Konkurrenz ihrer Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Bundesländern beim Bundeswettkampf beweisen. "Das hiesige Handwerk hat die Daumen gedrückt und ist stolz auf Sie", mit diesen Worten würdigte Kammerpräsident Horst Kruse das überdurchschnittlich gute Abschneiden des handwerklichen Nachwuchses.

Er dankte auch den Ausbildungsbetrieben und den Berufsschulen und gratulierte ihnen ganz herzlich zu dem Erfolg ihrer ehemaligen Lehrlinge: "Die heute hier versammelten Preisträgerinnen und Preisträger sind das beste Argument für den Erhalt des Meisterbriefes. Sie zeigen, was es bedeutet, in einem Meisterbetrieb ausgebildet zu werden." Nach Ansicht von Kammerpräsident Kruse bedeutet die Ausbildung in einem Meisterbetrieb, dass das Handwerk regelmäßig junge qualifizierte und hoch motivierte Gesellen erhalte, die das Handwerk voran bringen und sich den künftigen Anforderungen des Wirtschaftslebens stellen könnten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.