19 Goldene Ehrennadeln durch Handwerkskammer Koblenz verliehen

Besonderes ehrenamtliches Engagement und Verdienste um das Handwerk wurden ausgezeichnet

(PresseBox) ( Koblenz, )
Mit der Goldenen Ehrennadel hat die Handwerkskammer (HwK) Koblenz 17 ehrenamtlich engagierte Handwerker aus 12 Berufen sowie zwei Vertreter aus der Politik ausgezeichnet, die sich über viele Jahre Verdienste um die Stärkung des Handwerk erworben haben. Im Vorfeld des Neujahrsempfanges wurde die hohe Auszeichnung durch Präsident Kurt Krautscheid verliehen. Dabei stellte Krautscheid die Wichtigkeit des Ehrenamtes heraus, "ohne das unser Handwerk nicht das wäre, was es heute ist. Fachlich, zeitlich und organisatorisch ist ehrenamtliche Tätigkeit eine Herausforderung, die man aus Überzeugung leistet und mit der Bereitschaft, sich zusätzlich zu den beruflichen und privaten Aufgaben für das Handwerk einzubringen. Dieses außergewöhnliche Engagement verdient Lob und Anerkennung" - und wurde nun mit der Goldenen Ehrennadel gewürdigt.

"Sie alle bringen sich seit mindestens 15 Jahren neben ihren hauptamtlichen Aufgaben auch ehrenamtlich für das Handwerk ein - als Mitglieder der Vollversammlung und ihrer Ausschüsse, als Kreishandwerksmeister, als Obermeister einer Handwerksinnung oder als Vorsitzende eines Gesellen-, Abschluss-, Fortbildungs- oder Meisterprüfungsausschusses", ging Krautscheid auf Hintergründe der ehrenamtlichen Tätigkeit ein, für die die Auszeichnung verliehen wurde. Unter den 19 Auszeichnungen sind vier Goldene Ehrennadeln mit Brillant für mehr als 25-jähriges Ehrenamtsengagement.

Besonders beeindruckend: Für viele der Ausgezeichneten zählt Ehrenamt zur Familientradition wie der ausgeübte Handwerksberuf oder die Leitung von Unternehmen. Stellvertretend ging der Kammerpräsident auf die Orthopädieschuhmacherfamilie Schneider aus Grafschaft wie auch auf die Kfz-Handwerkerfamilie Kramb aus Simmern ein. Über Generationen wurde ein Familienunternehmen weitergeführt wie auch die ehrenamtliche Tätigkeit als Obermeister der Innungen. "Dabei kam kein Bereich zu kurz, denn diese Unternehmen standen und stehen heute gut da, wie auch die ehrenamtliche Tätigkeit eine nachhaltige Wirkung im Sinne der Handwerksorganisationen entfalten konnte" lobte Krautscheid die Vollbluthandwerker, die sich mit Herz, Seele und Sachverstand einbringen.

Doch nicht nur Handwerkern wurde die Goldene Ehrennadel verliehen. Mit Ministerialrat a.D. Dr. Fred Schmittgen, bis Jahresende 2014 im rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium Handwerksreferent und nun im Ruhestand, sowie Heribert Heinrich, MdL und engagiert im DGB, erhielten auch zwei Vertreter aus dem politischen Leben die hohe Auszeichnung für ihre Verdienste um die Entwicklung des Handwerks. Dabei erinnerte Kurt Krautscheid an die besonderen Verdienste von Fred Schmittgen, "der im Vorfeld der Handwerksnovelle 2004 die entscheidenden Sachargumente zusammengetragen hat, um auf politischer Ebene einen Kahlschlag unter den Meisterberufen zu verhindern." Die damalige Initiative, eine massive Reduzierung meisterpflichtiger Handwerksberufe abzuwenden, kam aus Rheinland-Pfalz und wurde im Wirtschaftsministerium bearbeitet, anschließend im Bundesrat eingebracht.

Die Goldene Ehrennadel mit Brillant für mehr als 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit erhielten:

Rainer Göbel, Lahnstein
Schlossermeister Helmut Heimes, Cochem
Fleischermeister Günter Schütz, Bad Ems
Elektroinstallateurmeister Werner Wittlich, Kurtscheid

Die Goldene Ehrennadel wurde für mehr als 15-jährige ehrenamtliche Tätigkeit verliehen an:

Druckermeister Norbert Berresheim, Koblenz
Karosserie- und Fahrzeugbauermeister Michael Bocklet, Koblenz
Bäckermeister Richard Gmeiner, Hargesheim
Elektroinstallateurmeister Christoph Hansen, Koblenz
Heribert Heinrich, MdL, Koblenz
Maurer-, Beton- und Stahlbetonbauermeister Siegfried Kallweitt, Grafschaft
Diplom-Ing. Günther Kramb, Simmern
Kfz-Mechanikermeister Georg Lahnstein, Andernach
Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister Knut Mohr, Straßenhaus
Gebäudereinigermeister Paul Neiß, Neuwied
Kfz-Mechanikermeister Joachim Noll, Stebach
Orthopädieschuhmachermeister Walter Schneider, Grafschaft
Dipl.-Ing. Wolfgang Schulz, Koblenz
Tischlermeister Wolfgang Sehnem, Neuwied
Ministerialrat a.D. Dr. Fred Schmittgen, Klein-Winternheim

Weitere Informationen zur Ehrennadelverleihung bei der HwK Koblenz,
Tel.: +49 (261) 398-161, E-Mail: presse@hwk-koblenz.de, Internet: www.hwk-koblenz.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.