KfW fördert sparsamen Energieverbrauch

Gemeinsamer Beratungstag für Handwerk und Industrie

(PresseBox) ( Ostfriesland, )
Der Sonderfonds Energieeffizienz ist eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und der KfW-Förderbank zur Erschließung von Energieeffizienzpotenzialen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Das Förderprogramm soll Informati-onsdefizite über betriebliche Energieeinsparmöglichkeiten beseitigen und einen Anreiz zur Umsetzung von Investitionen zur Verbesserung der Energieeffizienz geben. Bestandteile des Sonderfonds sind die beiden Komponenten "Energieeffizienzberatungen" und "Investitionskredite für Energieeinsparmaßnahmen".

Im Rahmen der Energieeffizienzberatungen werden Zuschüsse für quali-fizierte und unabhängige Beratungen in Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und für Freiberufler gewährt. Durch die Beratung sollen Schwachstellen beim Energieeinsatz aufgezeigt und Pläne für Energie und Kosten sparende Verbesserungen gemacht werden. Zu diesen För-derprogrammen findet am Donnerstag, 12. März, in der Handwerks-kammer in Aurich ein gemeinsamer Beratungstag der Handwerkskam-mer und der IHK für Ostfriesland und Papenburg statt. Für Einzelge-spräche stehen die Berater beider Kammern für alle Fragen rund um die Förderprogramme zur Verfügung.

Eine vorherige Anmeldung ist erwünscht. Interessierte Unternehmen können sich an Uwe Preschel (Handwerkskammer), Tel. 04941/1797-61 oder an Michael Tischner (IHK), Tel. 04921/8901-37, wenden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.