Handwerker aus Sachsen beim Bundeswettbewerb ganz vorn dabei

Patrick Warnasch aus Freital ist der beste Drucker

(PresseBox) ( Dresden, )
Patrick Warnasch aus Freital hat beim bundesweiten Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks im Beruf "Drucker" den Sieg davongetragen. Der 21-Jährige, der bei der Druckerei Vetters GmbH & Co. KG in Radeburg gelernt hat, konnte sich gegen Mitbewerber aus dem gesamten Bundesgebiet durchsetzen. Im Vorfeld hatte er in seinem Beruf auch auf Landesebene gesiegt - und sich so für den Bundeswettbewerb qualifiziert.

Im Wettbewerb "Gute Form" der Augenoptiker gewann Eva Horschke aus Großharthau den ersten Platz. Ihre Ausbilderin war Augenoptikermeisterin Kerstin Kummer aus Großharthau.

Weitere junge Handwerker aus dem Kammerbezirk Dresden waren auf Bundesebene überaus erfolgreich: So belegte Mareike Straßburger aus Dresden den zweiten Platz bei den Goldschmieden. Bei den Mechatronikern (für Kältetechnik) belegte Stephan Pastor aus Dresden ebenfalls den zweiten Platz.

Über einen dritten Platz konnte sich die Sattlerin (Fachrichtung Reitsportsattlerei)

Kerstin Büttner aus Glashütte-Schlottwitz freuen.

So funktioniert der Wettbewerb: Junge Handwerker, die einen besonders guten Gesellenabschluss erreicht haben und noch keine 25 Jahre (bei Bundesfreiwilligendienst u.Ä. noch keine 28 Jahre) alt sind, können teilnehmen.

Zunächst werden die Besten auf der Ebene des Kammerbezirks ermittelt. Wer im nächsten Schritt auf Landesebene erfolgreich ist, qualifiziert sich für den Bundeswettbewerb. Gefragt sind kreative Kraft und hoher technischer Stand der fachlichen Ausführung. Gute Platzierungen sind nicht nur vortreffliche Visitenkarten bei anstehenden Bewerbungen. Für die Bestplatzierten pro Jahrgang und Branche auf Landesebene eröffnet sich zudem die Chance, einen Antrag auf Begabtenförderung des Bundes für die berufliche Bildung zu stellen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.